t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenAktuelles

"Bares für Rares": Das passiert nach dem Verkauf – Show lüftet Geheimnis


Neue Show lüftet Geheimnis
"Bares für Rares"-Objekte: Das passiert nach dem Verkauf

Von t-online, sah

Aktualisiert am 04.01.2021Lesedauer: 3 Min.
"Bares für Rares – Händlerstücke": Für ein ganz besonderes Objekt greift Walter Lehnertz selbst zum Pinsel.Vergrößern des Bildes"Bares für Rares – Händlerstücke": Für ein ganz besonderes Objekt greift Walter Lehnertz selbst zum Pinsel. (Quelle: ZDF/Guido Engels)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Was geschieht mit den Objekten, die die Händler bei "Bares für Rares" kaufen? In der neuen Show "Händlerstücke" gewähren Walter Lehnertz, Elke Velten, Wolfgang Pauritsch & Co. erstmals interessante Einblicke.

Was muss alles geschehen, damit die Händler, die bei "Bares für Rares" eine Rarität ersteigern konnten, diese weiterverkaufen können? Mit dieser Frage befasst sich die neue Show "Bares für Rares – Händlerstücke". Dabei wird nicht nur gezeigt, wie aufwendig die Reinigung eines Objektes sein kann – auch das Geheimnis, für wie viel Geld die Händler die Raritäten wieder zum Verkauf anbieten, wird gelüftet.

"Ich wollte es unbedingt haben"

In der ersten Folge der neuen Sendung wird Antiquitätenhändler Walter Lehnertz beispielsweise selbst zum Künstler. Bei "Bares für Rares" kaufte er ein Foto von Opernsänger Luciano Pavarotti mit der Unterschrift des Ausnahmekünstlers sowie ein paar Zeichnungen des weltbekannten Tenors. "Musikalisch bin ich ein Rindvieh, aber Pavarotti, den kenne ich sogar. Ich wollte es unbedingt haben, weil es ein Unikat ist und der einzige Sänger, den ich kenne in der Opernszene", erklärt Lehnertz, der in der Show auch als "80-Euro-Waldi" bekannt ist, seinen damaligen Kauf.

Für 750 Euro bekam er den Zuschlag, wusste allerdings noch gar nicht, was er damit machen sollte. Deshalb konsultiert er nun in der neuen Show einen befreundeten Kunstexperten. Der muss Lehnertz allerdings erst mal zurechtweisen. "Ich habe gerade gesehen, wie du diese schöne Autogrammkarte einfach so mit deinen Händen angefasst hast. In dem Fall ist es ein echtes Foto – kein Druck – und wenn du da mit deinem Finger drauf gehst, kann die Säure am Finger dafür sorgen, dass das Bild an der Stelle rosa Flecken bekommt", mahnt er. "Also immer, wenn du alte Fotos in der Hand hast, ziehst du dir bitte Handschuhe an."

Waldi legt selbst Hand an

"Jetzt kommt der Profi raus. Siehst du, deswegen bin ich bei dir, du weißt doch, dass ich ein bisschen rustikaler bin", entgegnet Lehnertz. Sein Freund Peter hat auch gleich eine Idee, was man mit dem Pavarotti-Konvolut machen könnte: Er würde es in einem großen Klapprahmen unterbringen. "Was hältst du davon, wenn du selbst ein Bild von Pavarotti malst?", fragt er den Händler. Denn für den Rahmen benötigt er noch ein Bild für die Vorderseite.

"Jetzt muss ich auch noch Pavarotti selber malen. Dass da so eine große Sache draus wird, da habe ich am Anfang gar nicht drüber nachgedacht", sagt Lehnertz. Der 53-Jährige hat aber sogar ein eigenes Kunstzimmer zu Hause. "Da darf keiner rein und da komme ich super runter", verrät er. "Vor dem Pavarotti hab' ich aber schon Muffen."

Wie gestaltet sich der neue Preis?

Als Lehnertz den fertigen Klapprahmen dann sieht, ist die Freude groß. "Ey, wie geil ist das denn? Genauso hab' ich mir das vorgestellt. Das ist doch Perfektion", freut sich Waldi. Und der Rahmen hat sogar noch ein besonderes Highlight: Betätigt man einen Schalter auf der Rückseite, hört man Pavarotti singen. "Da krieg' ich Gänsehaut! Der alte Pavarotti – wenn der das noch sehen könnte", jubelt Lehnertz und macht einen Kassensturz.

"Ich habe 750 Euro bei 'Bares für Rares' bezahlt, 400 Euro für den Rahmen, dann habe ich das Bild gemalt – das ist ja ein Unikat – also zwischen 2.500 und 3.000 Euro muss das Ding bringen", sagt er. "Ich denke Pavarotti wäre stolz."

Die Show "Bares für Rares – Händlerstücke" wird alle zwei Wochen sonntags um 14.05 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Es soll insgesamt fünf Folgen geben.

Verwendete Quellen
  • "Bares für Rares – Händlerstücke" vom 03. Januar 2021
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website