t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
Such IconE-Mail IconMen├╝ Icon

Men├╝ Icont-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
Such Icon
HomeLebenEssen & TrinkenEssen

Asien-Imbiss: Darum ist das Fleisch immer zart und butterweich


Darum ist das Fleisch im Asien-Restaurant immer so zart und saftig


Aktualisiert am 01.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ gepr├╝fter Inhalt
Qualitativ gepr├╝fter Inhalt

F├╝r diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgf├Ąltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Gebratene Nudeln: Das Fleisch ist in Restaurants oft besonders zart.
Gebratene Nudeln: Das Fleisch ist in Restaurants oft besonders zart. (Quelle: ALLEKO/Getty Images)

Bei asiatischen Gerichten zergeht das Fleisch oft auf der Zunge. Das liegt meist an der Zubereitung und ein paar Tricks.

Ob gebratener Reis mit Schweinefleisch, gebratene Nudeln mit H├╝hnchen oder Ramen mit Rind: Werden die Gerichte von einem asiatischen Imbiss oder Restaurant zubereitet, ist das Fleisch meist sch├Ân zart und saftig. Sehnen oder ├Ąhnliche st├Ârende Bestandteile sind nicht zu schmecken. Liegt das an der gro├čen Sorgfalt, mit der das Fleisch zubereitet wird? Nicht nur.

Zartes Fleisch: Die Tricks der asiatischen Gastronomie

In der asiatischen Gastronomie werden oft Hilfsmittel eingesetzt, damit z├Ąhes Fleisch schnell und ohne M├╝he weich wird. Darunter Zusatzstoffe wie sogenannte Fleischzartmacher. Dabei handelt es sich beispielsweise um pflanzliche Enzyme, die die Fleischfasern auflockern, ohne dass der Koch das Fleisch daf├╝r lange und schonend garen muss.

Anstelle von Fleischzartmachern k├Ânnen auch andere Hilfsmittel wie Geschmacksverst├Ąrker ÔÇô oft in der Sojaso├če ÔÇô, Trennmittel und Milchzucker eingesetzt werden, die das feste Bindegewebe des Fleischst├╝ckes ebenfalls aufweichen.

Wichtig

Zusatzstoffe, Fleischzartmacher und Co. werden nicht nur in der asiatischen K├╝chen verwendet. Auch in anderen gastronomischen Einrichtungen werden Hilfsmittel verwendet, mit denen Fleisch sch├Ân zart und saftig wird.

Zartes Fleisch: So klappt es zu Hause ohne Chemie

Damit jedes Fleisch zart wird, braucht es die richtige Vorbereitung und nicht nur die entsprechenden Hilfsstoffe vom Gastro-Lieferanten. Drei weitere Tricks helfen, damit Rind, Schwein und Co. auf der Zunge zergehen:

  1. Das Fleisch mithilfe der gezackten Seite des Flaschhammers beziehungsweise Fleischklopfers weich schlagen. Die Fasern werden dadurch zerst├Ârt und weich. Alternativ kann das Fleisch an einigen Stellen eingeschnitten werden, und zwar entgegengesetzt zur Faser.
  2. Das Fleisch in s├Ąurehaltige Fl├╝ssigkeiten einlegen beziehungsweise saure Zutaten wie beispielsweise Zitrone, Ananas oder Kiwi f├╝r die Marinade verwenden und diese entsprechend lange einwirken lassen. Auch Buttermilch oder Papaya in der Marinade sorgt daf├╝r, dass das z├Ąhe Muskelgewebe aufweicht.
  3. Das Fleisch sollte m├Âglichst langsam und schonend gegart werden (Slow Cooking). Ideal ist die Zubereitung im Ofen oder Dampfgarer.

Zartes Fleisch: Diese Punkte sind entscheidend

Wer auf Zusatzstoffe oder eine ausgiebige Bearbeitung des Fleischst├╝ckes verzichten m├Âchte, sollte darauf achten, dass

  • das Fleisch frisch ist,
  • die Fleischqualit├Ąt hoch ist,
  • das Fleisch richtig gew├╝rzt wird.
Verwendete Quellen
  • foodaktuell.ch "Tumblen und andere Fleisch-Zartmacher-Tricks"
  • metzgereivergleich.ch "Fleischzartmacher"
  • guenstig-kochen.at "Geheimnis der Zartheit"
  • eatclub.tv "Super zartes Fleisch"
  • youtube.com "Natron Nudelbox"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website