Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & TrinkenBacken

Natron-Ersatz: Die besten Alternativen im Überblick


Natron-Ersatz: Die besten Alternativen im Überblick

Von Lara Kauffmann

27.09.2022Lesedauer: 3 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wunderwaffe Natron: Erst in Kombination mit Säure entfaltet Natron seine volle Wirkung.
Wunderwaffe Natron: Erst in Kombination mit Säure entfaltet Natron seine volle Wirkung. (Quelle: Aygul Bulte/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-DFB-Stars reagieren auf Bierhoff-AusSymbolbild für einen TextNach 27 Jahren: ARD-Sendung eingestelltSymbolbild für einen TextÖlpreise steigen starkSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextKonzertabsage: Sorge um Steven TylerSymbolbild für einen TextMultimillionär gewinnt im Lotto – HerzanfallSymbolbild für einen TextDésirée Nick teilt Nacktfoto mit MessageSymbolbild für einen TextMonaco-Royals: Babybauchfoto im BikiniSymbolbild für einen TextMassenschlägerei in KinderparadiesSymbolbild für einen TextDroht jetzt eine Sprit-Knappheit?Symbolbild für einen TextDiebe in Luxus-SUV werden geblitztSymbolbild für einen Watson TeaserWWM: Promi versagt gleich doppeltSymbolbild für einen TextDiese drei Krankheiten drohen "Best Agern"
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Natron ist vielseitig einsetzbar: beim Reinigen der Fliesen oder bei der Zubereitung eines Teigs. Mit diesen Alternativen können Sie das Mittel ersetzen.

Das Wichtigste im Überblick


  • 1. Backpulver
  • 2. Hirschhornsalz
  • 3. Pottasche
  • 4. Weinsteinpulver
  • 5. Eischnee
  • 6. Hochprozentiger Alkohol
  • 7. Mineralwasser
  • 8. Waschsoda

Natron – beziehungsweise Natriumhydrogencarbonat – ist ein echter Allrounder im Haushalt. Ob als Reinigungsmittel im Putzschrank oder auf der Zutatenliste für einen Kuchen, Natron sollte in keinem Haushalt fehlen. Doch was, wenn das Wundermittel nicht vorrätig ist. Mit diesen Alternativen können Sie Natron ersetzen:

1. Backpulver

Anderer Name, ähnlicher Inhalt: Der beste Ersatz für Natron ist Backpulver. Denn Backpulver enthält zu einem großen Teil Natron. Außerdem ist dem Pulver bereits Säure beigemischt, die das Natron benötigt, um unter Hitze die typischen Luftblasen zu bilden. Erst durch die chemische Reaktion geht der Teig in die gewünschte Höhe.

Nah am Original: Wer Natron durch Backpulver ersetzt, muss lediglich die Menge anpassen.
Nah am Original: Wer Natron durch Backpulver ersetzt, muss lediglich die Menge anpassen. (Quelle: Petra Schneider-Schmelzer/imago images)

Backpulver ist also nicht nur ein hervorragender Ersatz, sondern hat zusätzlich den Vorteil, dass keine weiteren säurehaltigen Zutaten wie Joghurt, Quark, Buttermilch, Essig, Zitronensaft oder Früchte benötigt werden, um dem Teig beim Aufgehen im Ofen zuzusehen. Wer Natron durch Backpulver ersetzen möchte, sollte allerdings die Mengenangaben anpassen und zwei- bis dreimal so viel Backpulver verwenden wie die angegebene Menge Natron.

Nicht nur in der Küche ist Backpulver ein guter Ersatz, auch zu Reinigungszwecken steht es dem Einsatz von Natron in nichts nach.


Backpulver als Mittel gegen Flecken, Pilze und Kalk

Backpulver eignet sich für die bequeme Reinigung von vielen Oberflächen.
Hartnäckiger Schmutz, der sich mit der Zeit in Badezimmerfugen ablagert, lässt sich mit Backpulver leichter entfernen.
+9

2. Hirschhornsalz

Besonders in der Lebkuchen- und Plätzchenbäckerei ist Hirschhornsalz seit Jahrhunderten fester Bestandteil auf der Zutatenliste. Traditionell wurde es durch das Erhitzen von Horn, Klauen und Leder von Hirschen gewonnen. Heute verzichtet man auf die tierischen Bestandteile und stellt es chemisch aus einer Mischung von Ammoniumchlorid, Holzkohle und Kalziumkarbonat her.

In der Weihnachtsbäckerei: Besonders bei der Herstellung von Lebkuchen ist Hirschhornsalz ein beliebtes Backtriebmittel.
In der Weihnachtsbäckerei: Besonders bei der Herstellung von Lebkuchen ist Hirschhornsalz ein beliebtes Backtriebmittel. (Quelle: Heike Rau/imago images)

Unter Hitzeeinwirkung entstehen bei der Verwendung des Backtriebmittels Gase, die den Teig locker und fluffig werden lassen. Auf den Ersatz von Natron durch Hirschhornsalz sollte jedoch nur gelegentlich zurückgegriffen werden, da es beim Erhitzen des Hirschhornsalzes zur Bildung von schädlichem Acrylamid kommt.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit rät daher, die Temperatur des Ofens beim Backen möglichst niedrig zu halten. Denn bei einer Temperatur von über 180 Grad entsteht mehr Acrylamid.

3. Pottasche

Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich bei Pottasche nicht um ein schwarzes, rauchiges, sondern um ein weißes Pulver. Als Pottasche bezeichnet man das Kaliumsalz der Kohlensäure, auch bekannt als Kaliumkarbonat.

Pottasche wird als chemisches Lockerungsmittel und Backtriebmittel ähnlich wie Hirschhornsalz bei der Produktion von Lebkuchen und Teigen, die vor dem Backen eine längere Zeit lagern, eingesetzt.

4. Weinsteinpulver

Eine pflanzliche und gesündere Alternative zu Natron ist die Verwendung von Weinsteinpulver. Wie der Name bereits verrät, wird das Pulver aus der hauptsächlich in Weintrauben vorhandenen Weinsäure gewonnen. Im Gegensatz zu chemischen Backtriebmitteln ist die Weinsäure auf natürliche Weise in vielen Lebensmittel vorhanden und wird besonders in Bio-Produkten auch als Alternative für Backpulver eingesetzt.

Sie entsteht als salzförmiges Nebenprodukt bei der Herstellung von Wein. Als Säuerungsmittel kann sie die im Backpulver enthaltenen Phosphate ersetzen und bei der Herstellung von fast allen Teigen verwendet werden.

Meistgelesen
Der Tatort in Illerkirchberg. Zwei Mädchen wurden auf ihrem Schulweg angegriffen und schwer verletzt. Eines von ihnen starb später.
Symbolbild für ein Video
Attacke auf Schulmädchen – Polizei fasst Verdächtigen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

5. Eischnee

Eischnee lässt sich nicht nur hervorragend zum fertigen Kuchen servieren, auch vor dem Backen kann er schon zum Gelingen beitragen. Damit der Teig locker und voluminöser wird, trennen Sie vor dem Hinzugeben Eiweiß vom Eigelb und schlagen das Eiweiß zunächst mit einem Schneebesen oder Handrührgerät auf. Bei gewünschter Festigkeit und Konsistenz heben Sie den Eischnee unter.

Locker und luftig: Statt die Eier komplett in den Teig zu geben, kann es helfen, das Eiweiß vorher aufzuschlagen.
Locker und luftig: Statt die Eier komplett in den Teig zu geben, kann es helfen, das Eiweiß vorher aufzuschlagen. (Quelle: Candice Bell/Getty Images)

Besonders bei leichten Teigen eignet sich die tierische Alternative – mit Ausnahme von veganen Rezepten. Durch seinen neutralen Geschmack kann der Natronersatz auch bei herzhaften Gerichten verwendet werden.

6. Hochprozentiger Alkohol

Wer in der Speisekammer nicht fündig wird, kann Natron auch durch hochprozentigen Alkohol wie Rum, Cognac oder Weinbrand ersetzen.

Der Alkohol lockert die Konsistenz und eignet sich besonders für leichte Teige. Ein Esslöffel Alkohol entspricht dabei circa einem Teelöffel Backpulver. Zwar verfliegt der Geschmack des Alkohols größtenteils beim Backen, Kinder sollten den Kuchen dennoch nicht essen.

7. Mineralwasser

Wenn es nicht nur in der Flasche, sondern auch in der Rührschüssel sprudeln soll, kann Natron auch durch einen Schuss kohlensäurehaltiges Mineralwasser ersetzt werden. Da das Wasser den Teig nicht nur luftiger, sondern auch flüssiger macht, eignet sich diese Alternative nur bei Teigen, die ohnehin eine eher flüssige Konsistenz haben, wie zum Beispiel Pfannkuchen- oder Waffelteig.

Prickelnder Zusatz: Bei ohnehin flüssigen Teigen kann ein Schuss Mineralwasser für einen luftigeren Teig sorgen.
Prickelnder Zusatz: Bei ohnehin flüssigen Teigen kann ein Schuss Mineralwasser für einen luftigeren Teig sorgen. (Quelle: alvarez/Getty Images)

8. Waschsoda

Nicht zum Verzehr geeignet, aber für die Reinigung der Küche nach dem Essen ist Waschsoda. Wer Natron besonders für die Entfernung von Flecken und hartnäckigen Verschmutzungen einsetzt, kann ohne Bedenken auf Waschsoda zurückgreifen. In seiner Wirkung und Zusammensetzung unterscheidet sich das salzförmige Hausmittel kaum von Natron.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • foodwissen.de: "Natron-Ersatz: Die besten Alternativen zum Ersetzen"
  • lebensmittellexikon.de: "Pottasche"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website