Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Milchprodukte >

Köstliche Sahne aus eigener Herstellung

Köstlich aus eigener Herstellung  

Sahne selber machen geht ganz einfach

21.02.2014, 12:03 Uhr | cp (IP)

Köstliche Sahne aus eigener Herstellung. Ganz einfach aus Milch und Butter Sahne selber machen. (Quelle: Getty Images)

Ganz einfach aus Milch und Butter Sahne selber machen. (Quelle: Getty Images)

Wie auch immer Sie die Sahne verwenden – als Schlagsahne zu Ihrem Obstkuchen, als Haube für Ihren Kaffee oder Kakao, als Abdeckung für den winterlichen Pharisäer oder als Grundlage und Verzierung für Ihre Torte – der Handel bietet vielfältige Produkte aus der Molkerei, alternativ können Sie Sahne aber auch selber machen.

Die Variante mit Rohmilch

Möchten Sie eine einfache Methode ausprobieren, um Sahne selber zu machen, bereiten Sie Ihre Eigenkreation mit unbehandelter Rohmilch zu. Diese erhalten Sie direkt beim Bauern oder im Bio-Laden. Für Ihre Sahne gießen Sie die Milch zunächst in ein Gefäß und lassen sie vorerst einfach stehen. Das Fett in der Milch steigt dann an die Oberfläche und bildet eine Rahmschicht. Diese schöpfen Sie mit einer Kelle ab und erhalten so Ihre Sahne. Nach diesem Prinzip arbeitet übrigens auch die Molkerei, mit dem Unterschied, dass hier der Prozess durch Zentrifugieren beschleunigt wird. Kochen Sie die Milch zuvor unbedingt ab, um Krankheitserreger abzutöten. Dies ist insbesondere bei der Verwendung von Rohmilch ratsam.

Warum keine H-Milch?

Möchten Sie daher auf homogenisierte Milch zur Sahneverarbeitung zurückgreifen, wundern Sie sich nicht, wenn das Abschöpfen nicht gelingt. Da bei der Homogenisierung die Fettkügelchen in der Milch durch hohen Druck zerkleinert werden, um sie länger haltbar zu machen, kann sich keine Rahmschicht bilden. Sie müssen demnach Milch verwenden, die mindestens einen Fettanteil von drei Prozent aufweist. Mit fünf Prozent ist die Rohmilch die fettreichste Variante, sodass Ihnen Ihre Sahnekreation auch als Anfänger garantiert gelingt.

Aus Milch und Butter Sahne selber machen

Hierfür nehmen Sie einen halben Liter handelsübliche Milch mit 3,8 Prozent Fettgehalt sowie 250 Gramm Butter. Geben Sie die Milch in einen Topf und erwärmen Sie diese. Achten Sie darauf, dass sie nicht anfängt zu kochen, da das Abschöpfen sonst nicht funktioniert. Die Butter geben Sie in kleinen Stückchen zu der erwärmten Milch und lösen sie darin auf. Anschließend nehmen Sie den Topf vom Herd und füllen das Milch-Butter-Gemisch in einen Mixer. Mit diesem schlagen Sie die Flüssigkeit, bis sie eine schaumige Konsistenz aufweist und füllen die Masse anschließend in eine Schüssel, die für etwa 24 Stunden kaltgestellt wird. Anschließend können Sie die Sahne in der Küche zum Kochen oder zur Weiterverarbeitung als Schlagsahne verwenden. Achten Sie hierbei darauf, dass Ihre Sahne durch zu langes Schlagen nicht gerinnt, denn so „zerreißt das Netz, die eingeschlossene Luft entweicht und die Fettkügelchen verklumpen“, heißt es auf der Wissensseite „PM-Magazin.de“.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal