Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Rückruf: Glasteile in Leberwurst von Kaufland

Verletzungsgefahr  

Rückruf: Glasteile in Landleberwurst von Kaufland

20.03.2020, 11:47 Uhr | jb, t-online.de

Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Was tun bei Lebensmittel- und Produktrückruf: Welche Rechte habe ich als Verbraucher und wie gehe ich vor? (Quelle: t-online.de)


Kaufland ruft aktuell seine Landleberwurst zurück. In dem Produkt können sich Fremdteile befinden. Es sind mehrere Chargen der Waren betroffen.

Das Unternehmen Richter Fleischwaren GmbH & Co. KG ruft aktuell sein Produkt 

"Oederaner Land-Leberwurst" im Glas

mit den Mindesthalbarkeitsdaten

  • 09.10.2020
  • 10.10.2020
  • 11.10.2020
  • 12.10.2020
  • 13.10.2020
  • 14.10.2020

zurück.

In einem Leberwurst-Produkt wurden Glasteile gefunden. (Quelle: Hersteller/Screenshot: t-online.de)In einem Leberwurst-Produkt wurden Glasteile gefunden. (Quelle: Hersteller/Screenshot: t-online.de)

In einem Artikel wurden Glassplitter gefunden. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich diese Fremdteile auch in anderen Produkten der gleichen Charge befinden. 

Schwere Verletzungen möglich

Die von dem Rückruf betroffene Landleberwurst im Glas sollte nicht verzehrt werden. Werden Glassplitter oder -scherben verschluckt, kann es zu erheblichen Verletzungen sowohl im Mund- als auch im Rachenraum, der Speiseröhre und dem Verdauungstrakt kommen. Auch Atemnot ist eine mögliche gefährliche Folge. 

Welche Standorte sind betroffen?

Die Richter Fleischwaren GmbH & Co. KG bietet ihre Produkte in mehreren Einkaufsmärkten wie Kaufland, Edeka und Penny an. Das Unternehmen betreibt in Läden teilweise auch Verkostungstresen. Das Unternehmen gibt in seinem Informationsflyer nicht bekannt, welche Filialen und Standorte genau von dem Rückruf genau betroffen sind.

Bei Fragen können Sie sich direkt an das Unternehmen unter der Telefonnummer 037292 / 6990 oder per E-Mail an info@richter-fleischwaren.de wenden.

Kunden, die eins der vom Rückruf betroffenen Produkte gekauft haben, können es in ihrer Filiale zurückgeben, schreibt das Unternehmen. Oft erhalten sie dann den Kaufpreis, auch ohne Kassenbeleg, erstattet.

Häufen sich die Rückrufe?

Die Zahl der Lebensmittelrückrufen in Deutschland hat sich seit dem Jahr 2012 verdoppelt. Ein möglicher Grund könnte die steigende Sensibilisierung sowohl der Unternehmen als auch Behörden für das Thema Lebensmittelsicherheit sein, so Experten. Darüber hinaus ist es durch das Internet leichter, Verbraucher schnell über mögliche Gefahren durch Lebensmittel und anderer Produkte zu informieren. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal