Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Dieses Bundesland will Imker-Führerschein einführen

Für Hobby-Imker  

Dieses Bundesland will Imker-Führerschein einführen

14.03.2021, 13:00 Uhr | dpa

Dieses Bundesland will Imker-Führerschein einführen. Imkerei: Rund 95 Prozent der Imker in Deutschland sind Freizeitimker. (Symbolfoto) (Quelle: imago images/Marius Schwarz)

Imkerei: Rund 95 Prozent der Imker in Deutschland sind Freizeitimker. (Symbolfoto) (Quelle: Marius Schwarz/imago images)

Hobby-Imker kann in Deutschland praktisch jeder werden. Eine Ausbildung oder ein Zertifikat braucht man dafür nicht. Experten und Politiker sehen das zunehmend kritisch.

Einen verpflichtenden Imkerschein fordern die SPD- und CDU-Fraktionen im niedersächsischen Landtag. Damit sollen Hobby-Imker grundsätzliche Sachkunde im Umgang mit Bienenvölkern nachweisen müssen.

Ein entsprechender Entschließungsantrag wird in der Plenarsitzung am kommenden Mittwoch (17. März) erstmals beraten. Die Begründung: Experten fordern seit Langem, das Fachwissen der Hobby-Imker zu überprüfen – um Honigbienen zu schützen und die Bienenhaltung zu sichern.

Die Folgen von Nichtwissen unter den Hobbyimkern könnten nämlich verheerend sein. Unter anderem könne Nahrungsmangel ein Problem für die Bienenvölker werden. Zudem werde mitunter vernachlässigt, diverse Krankheiten vorzubeugen.

Hobby-Imkerei kaum geregelt

Wie es in dem Antrag heißt, begeisterten sich immer mehr Menschen für die Imkerei und wollten aktiv zum Schutz und Erhalt der Bienen beitragen. Der Trend zu kleineren Imkereien mit nur einem oder wenigen Bienenvölkern setze sich dabei weiter fort. Trotz dieser enorm wichtigen Bedeutung sei die Imkerei aber kaum geregelt und nur durch wenige Gesetze bestimmt.

Jeder könne sich ein Bienenvolk kaufen und in den Garten stellen. Der Hobby-Imker benötige keinerlei Genehmigung, um Bienenstöcke auf seinem Grund aufzustellen, egal ob im Garten, auf der Garage, auf dem Dach eines Hochhauses oder auf dem Balkon. Er müsse die Imkerei nur anmelden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal