• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Rückruf: Achtung, zu hohe Bleiwerte! Lidl ruft Nudelsoßen zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRWE will auf Gasumlage verzichtenSymbolbild für einen TextFrau in Ausländeramt niedergestochenSymbolbild für einen TextSegler nach Stunden aus Ostsee gerettetSymbolbild für ein VideoBeiß-Spinne breitet sich ausSymbolbild für einen TextNeue Funktion in Google Maps verfügbarSymbolbild für einen TextDas ist Bayerns neues CL-TrikotSymbolbild für einen TextMareile Höppner verlässt die ARDSymbolbild für einen TextPostbote versteckt Tausende Briefe daheimSymbolbild für einen TextTobias D. tot – Freundin trauertSymbolbild für einen TextSupercup: Wirbel um Schiri-EntscheidungSymbolbild für einen TextWegen 15 Euro: Mann erpresst BettlerSymbolbild für einen Watson TeaserYoutube löscht Drachenlord-AccountsSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Lidl ruft Nudelsoßen zurück

Von dpa, t-online, NoS

Aktualisiert am 22.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück. (Quelle: t-online.de/Alnader)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Discounter Lidl ruft Soßenprodukte zurück. Der Grund: Zu hohe Bleiwerte könnten die Gesundheit gefährden. Welche Produkte sind betroffen?

Lidl warnt vor dem Verzehr mehrerer Soßenprodukte des Herstellers Haco wegen zu hoher Bleiwerte. Betroffen sind Nudelsoßen der Marke Kania Fix, wie der Discounter mitteilt.


Die häufigsten Gründe für Lebensmittelrückrufe

Manchmal ist Käse mit E.coli-Bakterien verunreinigt: Die Bakterien können zum Beispiel zu Durchfall, Übelkeit und Fieber führen.
Auch Listerien werden ab und zu in Lebensmitteln wie etwa Wurst oder Tiefkühlgemüse gefunden. Sie können beim Menschen Fieber, Abgeschlagenheit und Glieder- und Muskelschmerzen hervorrufen.
+4

Analysen der Firma Haco im schweizerischen Gümligen hätten ergeben, dass verarbeitete Zwiebeln mit Blei belastet waren. Das Schwermetall kann gesundheitsgefährdend sein. Die Produkte sollten deshalb nicht gegessen werden, warnt Haco.

Diese Produkte sind betroffen

Rückruf: Dieses Produkt ist betroffen.
Rückruf: Dieses Produkt ist betroffen.
  • Produkt: Kania Fix Nudel-Schinken Gratin
  • Verpackung: 30 Gramm
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.09.2022
  • Produkt: Kania Fix Nudel-Schinken Gratin
  • Verpackung: 28 Gramm
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.11.2022, 04.01.2023, 31.01.2023, 21.02.2023
Rückruf: Dieses Produkt ist betroffen.
Rückruf: Dieses Produkt ist betroffen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Beatrice Egli begeistert mit Bikinibildern
Beatrice Egli: Die Sängerin zeigt sich im Bikini.


  • Produkt: Kania Fix Bolognese
  • Verpackung: 41 Gramm
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.10.2022
  • Produkt: Kania Fix Bolognese
  • Verpackung: 38 Gramm
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.11.2022, 14.11.2022, 12.01.2023, 15.02.2023
Rückruf: Dieses Produkt ist betroffen.
Rückruf: Dieses Produkt ist betroffen.
  • Produkt: Kania Fix für Lasagne
  • Verpackung: 54 Gramm
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.01.2023, 25.01.2023, 12.02.2023

Rückgabe auch ohne Kassenbon möglich

Lidl habe die Produkte aus den Regalen entfernt. Wie das Unternehmen mitteilt, sei nur die angegebene Charge vom Rückruf betroffen. Weitere Chargen mit dem gleichen Mindesthaltbarkeitsdatum können Kunden weiterhin bedenkenlos verzehren.

Verbraucher können das betroffene Produkt in ihrer Einkaufsstätte zurückgeben. Der Kaufpreis werde auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Claudia Zehrfeld
Von Claudia Zehrfeld
DiscounterLidlRückruf

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website