Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Backen >

"Öko-Test" warnt! Toxischer Stoff in Backfolie gefunden

24 Produkte im Test  

"Öko-Test" findet toxischen Stoff in einer Backfolie

01.11.2021, 16:13 Uhr | cch, t-online

"Öko-Test" warnt! Toxischer Stoff in Backfolie gefunden. Backpapier: "Öko-Test" hat herkömmliche Backpapiere, aber auch Silikonbackmatten und eine Teflon-Dauerbackfolie getestet. (Symbolbild) (Quelle: Getty Images/anmbph)

Backpapier: "Öko-Test" hat herkömmliche Backpapiere, aber auch Silikonbackmatten und eine Teflon-Dauerbackfolie getestet. (Symbolbild) (Quelle: anmbph/Getty Images)

Backpapier und -matten sind zum Großteil frei von bedenklichen Inhaltsstoffen, wie eine Untersuchung von "Öko-Test" zeigt. Auf einem Produkt sollten Sie Ihre Brötchen und Plätzchen aber lieber nicht backen.

Backpapiere und -matten konnten bei einer Untersuchung der Zeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe 11/2021) von sich überzeugen. Von den 24 getesteten Unterlagen erzielten 16 die Note "sehr gut" und sieben die Note "gut". Ein Produkt fiel allerdings mit "ungenügend" durch den Test.

Backpapier und -matten: Dieses Produkt fällt durch Test

Dabei handelte es sich um "Städter 2 Dauer-Backtrennfolien, 40 x 33 cm", wiederverwendbare Backunterlagen aus Teflon. Darin fand das Labor Perfluoroktansäure (PFOA) in einer Menge, die über dem in der EU zulässigen Grenzwert liegt. "Die Folie hätte so gar nicht mehr verkauft werden dürfen", kritisieren die Tester.

Schließlich stuft die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit PFOA als reproduktions- und lebertoxisch ein. Zudem steht der Stoff im Verdacht, hormonelle Wirkungen zu haben.

Falsche Versprechungen auf der Verpackung von Backpapier

Die übrigen waren frei von bedenklichen Inhaltsstoffen und punkteten durchweg im Praxistest. Die sieben "guten" erhielten den Notenabzug aufgrund der irreführenden Auslobung "kompostierbar" auf der Verpackung. Diese suggeriert dem Verbraucher, er könne das Papier auf den Kompost oder in den Biomüll geben. Dem sei bei den getesteten Backpapieren aber nicht so, da sie mit Silikon beschichtet sind, welches sich kaum abbaut. Sie gehören in den Restmüll.

Insgesamt wurden 24 Backunterlagen getestet, darunter 19 herkömmliche Backpapiere, vier Silikonbackmatten und eine Teflon-Dauerbackfolie. Im Labor wurden die Produkte auf kritische Inhaltsstoffe analysiert. Zudem unterzogen die Tester die Papiere und Matten einem Praxistest, bei dem ihre Hitzebeständigkeit geprüft wurde.

Das ausführliche Testergebnis lesen Sie in der November-Ausgabe von "Öko-Test".

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Backen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: