Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby >

Geburtenrate sinkt: "Baby-Boom" schon vorbei?

Geburtenzahl sinkt  

Ist der "Baby-Boom" schon vorbei?

31.10.2018, 10:42 Uhr | Thomas Maier, dpa-AFX, dpa

Geburtenrate sinkt: "Baby-Boom" schon vorbei? . Babyfuß: Nach einem starken Anstieg sind 2017 wieder weniger Babys in Deutschland auf die Welt gekommen.  (Quelle: dpa/Stefan Sauer)

Babyfuß: Nach einem starken Anstieg sind 2017 wieder weniger Babys in Deutschland auf die Welt gekommen. (Quelle: Stefan Sauer/dpa)

In Deutschland sind weniger Babys auf die Welt gekommen. Die Sprecherin des Statistischen Bundesamtes spricht aber von einer "Stabilisierung auf hohem Niveau". 

Die Zahl der Geburten in Deutschland ist leicht zurückgegangen. Im vergangenen Jahr kamen rund 785.000 Babys zur Welt. Das waren 0,9 Prozent weniger als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilt.

Großes Plus wegen technischer Umstellung

Eine Sprecherin nennt die Werte eine Stabilisierung der Geburtenzahl auf relativ hohem Niveau. 2016 hatte es zwar einen Zuwachs von 7,4 Prozent gegeben. Das große Plus hatten die Statistiker jedoch auch mit einer technischen Umstellung bei der Berechnung begründet. Die Zahl der Geburten war in Deutschland seit 2012 wieder gestiegen.

Geburtenziffer in neuen Bundesländern höher

Die durchschnittliche Kinderzahl je Frau lag im vergangenen Jahr bei 1,57 Kindern (2016: 1,59). Bei den Frauen mit deutscher Staatsangehörigkeit lag die Zahl mit 1,45 Kindern je Frau nur leicht unter dem Niveau von 2016 (1,46). Bei den Frauen mit ausländischer Staatsangehörigkeit, die mehr Nachwuchs bekommen, sank sie von 2,28 auf 2,15 Kinder je Frau.

In den neuen Bundesländern (ohne Berlin) war die Geburtenziffer mit 1,61 Kindern je Frau höher als im Westen mit 1,58. Das Land mit der höchsten Geburtenziffer von 1,64 Kindern je Frau war Brandenburg. Die niedrigste Ziffer von 1,48 Kindern wies Berlin auf.

Die Geburtenziffer gibt an, wie viele Kinder eine Frau im Laufe ihres Lebens bekommen würde, wenn ihr Geburtenverhalten so wäre wie das aller Frauen zwischen 15 und 49 Jahren im jeweils laufenden Jahr. Alle Angaben beziehen sich auf lebend geborene Kinder.

Keine Änderung des demografischen Wandels

Am demografischen Wandel hat dies nichts geändert. In Deutschland sterben jedes Jahr mehr Menschen als neue geboren werden. Diese Entwicklung gibt es seit 1972. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Sterbefälle, wie die Statistiker bereits im Juli mitgeteilt hatten, um 2,4 Prozent auf 933.000. Die Differenz zwischen Sterbefällen und Geburten lag damit bei knapp 150.000 Menschen.

Im Vergleich der Bundesländer haben den Eckdaten zufolge nur zwei Stadtstaaten – Deutschlands größte Metropolen – ein Plus ausgewiesen. In Berlin kamen im vergangenen Jahr 5.893 Menschen mehr auf die Welt als starben, in Hamburg waren es 3.536.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Kuschelweich und warm! Jetzt Strick-Trends shoppen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018