Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeLebenFamilieErziehung

Selbstvertrauen: Wie selbstbewusst ist Ihr Kind?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBund will Millionen Masken verbrennenSymbolbild für einen TextGünter Lamprecht ist totSymbolbild für einen TextDrews hat sich von Bühne verabschiedetSymbolbild für einen TextÄltester Hund der Welt ist totSymbolbild für ein VideoFinanzminister rappt in Los AngelesSymbolbild für einen TextStürmerstar Portugals verpasst WMSymbolbild für einen TextEurofighter fährt über BundesstraßeSymbolbild für einen TextErotikstar: Stellen Sie Ihre FragenSymbolbild für einen TextErst Party, dann Tod nach InfusionSymbolbild für einen TextLotto-Millionäre waren bettelarmSymbolbild für einen TextWesterland-Züge für drei Tage gestopptSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern: Star-Spieler im GesprächSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Wie selbstbewusst ist Ihr Kind?

t-online, nak

25.10.2010Lesedauer: 2 Min.
Selbstvertrauen: Vier Mädchen auf Entdeckungstour. (Bild: imago)
Selbstbewusste Kinder haben es im Leben leichter. (Bild: imago) (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wohl alle Eltern wünschen sich starke, selbstbewusste Kinder, die an sich glauben und mit offenen Augen durchs Leben gehen. Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen sind für eine positive Entwicklung der Kinder wichtig. Nur mit dieser Basis erlangen Kinder die Fähigkeit, menschliche Beziehungen aufzubauen, das eigene Potenzial zu nutzen und eigenverantwortlich zu handeln. Testen Sie anhand unseres Psycho-Tests, wie selbstbewusst Ihr Kind ist.

Tipps zu gesundem Selbstvertrauen

Vertrauen Sie Ihrem Kind und sagen Sie ihm das auch. Nehmen Sie ihrem Kind keine Aufgaben ab, die es alleine bewältigen kann. Will es sich alleine die Jacke anziehen, so sollte es dies auch tun - auch wenn es etwas mehr Zeit kostet. Geben Sie nicht zu schnell auf, wenn Ihr Kind nicht mutig ist. Traut es sich zum Beispiel nicht, von einer Mauer zu springen, dürfen Sie es ruhig dazu ermutigen.

Freiräume sind wichtig

Gewähren Sie Ihrem Kind altersgemäße Freiräume und behüten Sie es nicht zu sehr. Suchen Sie bei Fehlern immer eine Möglichkeit, daraus zu lernen. Ihr Kind soll Verantwortung übernehmen. Stärken Sie es darin, indem es zum Beispiel ein ausgeliehenes Buch in die Bücherei zurück geben muss.

Loben, loben, loben

Erfolge sollten Sie immer loben, auch wenn sie nur klein sind. Vermeiden Sie selbst Fehler, wie zum Beispiel es zu verspotten oder auszulachen, wenn es etwas falsch gemacht hat. Lassen Sie Ihr Kind Entscheidungen treffen, die innerhalb der Familie auftreten, zum Beispiel über die Auswahl der neuen Küchenlampe.

Selbst mit gutem Beispiel vorangehen

Seien Sie selbst ein gutes Vorbild für Ihr Kind. Je selbstbewusster Sie auftreten, desto mehr überträgt sich das Verhalten auf Ihr Kind. Auch wenn Sie anderer Meinung sind - nehmen Sie die Ansicht Ihres Kindes ernst. Bieten Sie Ihrem Kind realistische Herausforderungen, die es auch meistern kann. Dies kann eine Übernachtung beim besten Freund sein, oder ein Kindergeburtstag ohne Ihre Begleitung. Glauben Sie immer an Ihr Kind und zwingen Sie es nie zu etwas.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wie wird mein Kind ein guter Mensch?
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website