Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung >

Selbstvertrauen: Wie selbstbewusst ist Ihr Kind?

Test  

Wie selbstbewusst ist Ihr Kind?

25.10.2010, 15:30 Uhr | nak, t-online.de

Selbstvertrauen: Wie selbstbewusst ist Ihr Kind?. Selbstvertrauen: Vier Mädchen auf Entdeckungstour. (Bild: imago)

Selbstbewusste Kinder haben es im Leben leichter. (Bild: imago) (Quelle: imago images)

Wohl alle Eltern wünschen sich starke, selbstbewusste Kinder, die an sich glauben und mit offenen Augen durchs Leben gehen. Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen sind für eine positive Entwicklung der Kinder wichtig. Nur mit dieser Basis erlangen Kinder die Fähigkeit, menschliche Beziehungen aufzubauen, das eigene Potenzial zu nutzen und eigenverantwortlich zu handeln. Testen Sie anhand unseres Psycho-Tests, wie selbstbewusst Ihr Kind ist.

Tipps zu gesundem Selbstvertrauen

Vertrauen Sie Ihrem Kind und sagen Sie ihm das auch. Nehmen Sie ihrem Kind keine Aufgaben ab, die es alleine bewältigen kann. Will es sich alleine die Jacke anziehen, so sollte es dies auch tun - auch wenn es etwas mehr Zeit kostet. Geben Sie nicht zu schnell auf, wenn Ihr Kind nicht mutig ist. Traut es sich zum Beispiel nicht, von einer Mauer zu springen, dürfen Sie es ruhig dazu ermutigen.

Freiräume sind wichtig

Gewähren Sie Ihrem Kind altersgemäße Freiräume und behüten Sie es nicht zu sehr. Suchen Sie bei Fehlern immer eine Möglichkeit, daraus zu lernen. Ihr Kind soll Verantwortung übernehmen. Stärken Sie es darin, indem es zum Beispiel ein ausgeliehenes Buch in die Bücherei zurück geben muss.

Loben, loben, loben

Erfolge sollten Sie immer loben, auch wenn sie nur klein sind. Vermeiden Sie selbst Fehler, wie zum Beispiel es zu verspotten oder auszulachen, wenn es etwas falsch gemacht hat. Lassen Sie Ihr Kind Entscheidungen treffen, die innerhalb der Familie auftreten, zum Beispiel über die Auswahl der neuen Küchenlampe.

Selbst mit gutem Beispiel vorangehen

Seien Sie selbst ein gutes Vorbild für Ihr Kind. Je selbstbewusster Sie auftreten, desto mehr überträgt sich das Verhalten auf Ihr Kind. Auch wenn Sie anderer Meinung sind - nehmen Sie die Ansicht Ihres Kindes ernst. Bieten Sie Ihrem Kind realistische Herausforderungen, die es auch meistern kann. Dies kann eine Übernachtung beim besten Freund sein, oder ein Kindergeburtstag ohne Ihre Begleitung. Glauben Sie immer an Ihr Kind und zwingen Sie es nie zu etwas.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal