Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenFamilieFamilienlebenAdvent

Adventskalender für Kinder: Diese Gefahr lauert hinter den Türchen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoKatarer verhöhnen DFB-ElfSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextSchlagerstar verabschiedet sich von BühneSymbolbild für einen TextFällt die nächste Silbereisen-Show aus?Symbolbild für einen TextSchwerer Lkw-Crash auf A1 – Strecke dichtSymbolbild für einen TextBericht: Fifa will WM-Modus verändernSymbolbild für einen TextWM-Überraschung: Brasilien verliertSymbolbild für einen TextFußball-Ikone krank: Bewegende Fan-AktionSymbolbild für einen TextStadt lässt Autofahrer "betteln"Symbolbild für ein VideoKriegsschiffe entgehen knapp KollisionSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserBéla Réthy mit kurioser Infantino-TheorieSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Adventskalender für Kinder: Diese Gefahr lauert hinter den Türchen

Von dpa-tmn
16.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Kontrolle ist besser: Wer einen Adventskalender fürs Kind kaufen will, sollte einen Blick auf die Zutatenliste werfen.
Kontrolle ist besser: Wer einen Adventskalender fürs Kind kaufen will, sollte einen Blick auf die Zutatenliste werfen. (Quelle: Emily Wabitsch/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bunte Adventskalender-Türchen versprechen täglich eine neue Überraschung. Doch nicht alles, was sich dahinter verbirgt, eignet sich auch für Kinder.

Bunt und glitzernd hängt der Adventskalender an der Wand, schnell ist das Türchen geöffnet und die Süßigkeit im Mund verschwunden. Doch wer Kinder hat, sollte vor dem Einkauf oder bei geschenkten Kalendern genau hinschauen: Was genau ist drin?

Denn kindliche Motive auf der Kalendervorderseite lassen nicht sofort darauf schließen, dass es sich möglicherweise um einen Kalender für Erwachsene handelt – zum Beispiel mit Pralinen, die Alkohol enthalten, warnt die Verbraucherzentrale Bremen.

Die Zutatenliste genau prüfen

Manche Hersteller kennzeichnen den Kalender vorne mit einem Extra-Hinweis, ob Alkohol enthalten ist oder nicht. Vorgeschrieben ist das aber nicht. So ist nicht gleich auf den ersten Blick zu sehen, was für Kinder tatsächlich geeignet ist.

Ob Weinbrand, Likör oder Kirschwasser – Hochprozentiges entdeckt man oft erst auf der Zutatenliste. Eltern sollten sich daher die Mühe machen, diese im Geschäft oder beim Online-Kauf zu lesen.

Wer selbst und flexibel entscheiden will, was die Kleinen an den Adventstagen bekommen, kann nachhaltig und günstiger selbst einen Kalender befüllen. In kleine Schachteln oder Stoffbeutel kommt für jeden Tag bis Weihnachten Süßes nach Geschmack – bei dem man sicher sein kann, dass kein Alkohol drinsteckt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das steckt hinter der Tradition des Adventskalenders
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website