Sie sind hier: Home > Leben > Weihnachten >

Wenig Geld - So gelingt das Weihnachtsfest trotzdem

Wenig Geld: So gelingt das Weihnachtsfest trotzdem

01.12.2014, 12:11 Uhr | sk (CF)

Wenig Geld - So gelingt das Weihnachtsfest trotzdem. Auch mit wenig Geld kann man schöne Weihnachten feiern. (Quelle: imago images)

Auch mit wenig Geld kann man schöne Weihnachten feiern. (Quelle: imago images)

Wenig Geld und dennoch fröhliche Weihnachten? Das ist nicht unmöglich: Wer trotz angespannter finanzieller Situation besinnlich und schön feiern möchte, muss sich mit vielen kleinen Tipps zu helfen wissen. Wer die Mühe nicht scheut, beschert sich und seiner Familie dennoch wunderbare Tage.

Ursprünglichen Geist von Weihnachten in Ehren halten

Das ursprüngliche Motiv des Weihnachtsfestes hat wohlgemerkt nichts mit Geld zu tun: Christen rund um die Welt feiern die Geburt Jesu Christi in Bethlehem. Erst die neuzeitliche Kommerzialisierung machte aus Weihnachten einen Einkaufsmarathon, der bei einer vielköpfigen Familie richtig ins Geld gehen kann. Ob das angebracht ist oder nicht, ist letztendlich jedem Haushalt selber überlassen – fest steht allerdings, dass man auch mit wenig Geld tolle Weihnachten feiern kann.

Preisvergleiche anstellen

Gemeinnützige Einrichtungen wie die Kleiderkammer des Deutsche Roten Kreuzes halten im Vorfeld der Feiertage günstige Weihnachtsartikel bereit. Dazu gehören unter anderem Dekorationsgegenstände und Geschenke, die bedürftigen Personen für wenig Geld überlassen werden. Alternativ lohnt sich natürlich auch immer ein Gang über Flohmärkte oder das Stöbern in Online Auktionshäusern. Wer dagegen im Geschäft auf die Suche geht, ist mit einem umfassenden Preisvergleich gut beraten: Weihnachten ist wie angedeutet eine Zeit des Kommerz – während die Lichterkette beim großen Warenhaus in der Innenstadt zehn Euro und mehr kostet, schlägt sie beim Discounter oder den Ein-Euro-Schnäppchenläden mit zwei bis drei Euro zu Buche. Besondere Vorsicht gilt auf Weihnachtsmärkten: Deko- und Geschenkartikel werden hier häufig deutlich überteuert angeboten.

Mit eigener Dekoration besinnlich feiern

Eine festliche Dekoration gibt den Rahmen für das Weihnachtsfest vor. Wenn es schnell gehen muss, greifen viele Menschen zu fertigen Gestecken aus dem Handel. Dass ist ein teurer Luxus: Mit einfachen Hausmitteln und ein paar kostenlosen Produkten von Mutter Natur lässt sich ebenfalls eine wunderschöne, nahezu kostenlose Deko kreieren. (Weihnachtsdeko im Treppenhaus: Wie viel ist erlaubt?)

Sammeln Sie beispielsweise etwas Moos oder abgefallene Tannenzweige beim Waldspaziergang auf. Auch Zapfen dürfen mitgenommen werden, sofern sie denn bereits am Boden liegen. Und wenn Sie sich rechtzeitig darum kümmern, können Sie zu Weihnachten Ihr Heim mit frühlingshaften, blühenden Zweigen schmücken: Am Barbaratag (4. Dezember) sollten laut altem Brauch Barbarazweige gesammelt werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal