• Home
  • Leben
  • Familie
  • Familienleben
  • Silvester in Australien: So wird Down Under gefeiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextLego siegt vor GerichtSymbolbild für einen TextDax geht mit Zuwächsen ins WochenendeSymbolbild für ein VideoKutschpferd kollabiert mitten in New YorkSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextGoldschakal reißt Schafe in BayernSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels zeigt ihren "Neuen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Silvester in Australien: So wird Down Under gefeiert

nm (CF)

Aktualisiert am 14.12.2015Lesedauer: 1 Min.
Ein absolutes Highlight: Das Feuerwerk in Sydney.
Ein absolutes Highlight: Das Feuerwerk in Sydney. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wegen seiner geografischen Lage gehört Australien zu den Ländern, in denen das neue Jahr sehr früh gefeiert wird. Wenn es in Deutschland gerade einmal 14 Uhr ist, stoßen die Australier schon auf Neujahr an. Die letzten Länder der Erde feiern damit bis zu 26 Stunden später Silvester als die Australier.

Australien: Silvester als Sommerparty

Vor Australien feiern nur Hawaii und die Kiribati-Inseln Silvester. In all diesen Regionen wird das Neujahrsfest in den Sommermonaten gefeiert und bietet somit eine tolle Abwechslung für diejenigen, die Silvester einmal anders feiern möchten als im kalten Winter in Deutschland. Das absolute Silvester-Highlight bekommen Sie in der Metropole Sydney geboten, wo die Australier besonders ausgiebig ins neue Jahr feiern.

Sidney: Feuerwerk an der Habour Bridge


Silvesterbräuche aus Deutschland und der Welt

Das gute alte Feuerwerk. Jeder kennt es, fast jeder liebt es: An Silvester wird es laut und bunt. Der Jahreswechsel wird nahezu auf der ganzen Welt von Feuerwerk begleitet.
Traditionelles Silvesteressen: Fondue
+6

Das offizielle Feuerwerk findet in Sydney alljährlich an der Harbour Bridge statt, wo sich bis zu 1,5 Millionen Partygäste versammeln. Ganze zwölf Minuten dauert das Spektakel, je eine Minute für jeden Monat des vergangenen Jahres. Umgerechnet werden dafür jedes Jahr bis zu vier Millionen Euro investiert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wohnmobil gerät auf der A8 ins Schleudern: Frau schwer verletzt
Einsatzkräfte der Feuerwehr arbeiten an einer Unfallstelle auf der Autobahn 8 an einem Wohnmobil: Zwei weitere Insassen blieben unverletzt.


Achtung: Wegen der Waldbrandgefahr ist es in Australien verboten, sein eigenes Feuerwerk zu zünden. Halten Sie sich unbedingt an diese Regel, wenn Sie in Australien Silvester feiern möchten.

Tipp für die beste Sicht aufs Feuerwerk in Sydney: Sie können auf einem kleinen Campingplatz in der Nähe des Ufers übernachten, damit Sie einen guten Blick auf das Spektakel haben. Bis zu 6.000 Menschen nutzen Jahr für Jahr diese Möglichkeit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Claudia Zehrfeld
Von Claudia Zehrfeld
AustralienDeutschlandFeuerwerkHawaiiSilvesterSydney
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website