Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Kommunion >

Kommunion zu Hause feiern: Tipps für das Fest daheim

Initiationsfest  

Kommunion zu Hause feiern: Tipps für das Fest daheim

18.03.2013, 10:50 Uhr | tm (CF)

Kommunion zu Hause feiern: Tipps für das Fest daheim. Mit einem professionellen Partyservice sind Sie auf der sicheren Seite. (Quelle: imago images/INSADCO)

Mit einem professionellen Partyservice sind Sie auf der sicheren Seite. (Quelle: INSADCO/imago images)

Die Erstkommunion ist für die Kinder katholischen Glaubens ein wichtiges kirchliches Ereignis. Wenn Sie die Kommunion zu Hause feiern, bedeutet dies für die Eltern organisatorischer Aufwand. Die Wünsche des Kommunionkindes sind dabei angemessen zu berücksichtigen, damit das Fest auch in Zukunft positive Erinnerungen hervorruft.

Selbst kochen oder Partydienst?

Die Kommunion zu Hause feiern – das heißt zwar, dass der Rahmen wesentlich familiärer ist als bei einer Feier im Restaurant. Allerdings bedeutet dies auch, dass es vieler Vorarbeiten bedarf. Den höchsten Planungsaufwand wird die Bereitstellung der Speisen haben. Wichtiger Tipp: Steht der zeitliche Rahmen, ist zu entscheiden, ob Sie selbst das Essen zubereiten oder einen Partydienst damit beauftragen. Selbstverständlich können Sie auch nur einen Teil liefern lassen, beispielsweise den aufwändigen Hauptgang.

Die eigene Zubereitung der Speisen hat eine etwas persönlichere Note, bedeutet aber erheblich mehr Organisationsaufwand. Ein Partyservice verfügt hingegen über Erfahrung mit größeren Mengen. Wichtig ist aber auch hier eine sorgfältige Absprache. Gemeinsam müssen Sie sich über das Menu abstimmen sowie zeitliche und räumliche Gegebenheiten besprechen.

Kommunion zu Hause feiern: Teamarbeit ist wichtig

Die Ausrichtung der Kommunionfeier daheim ist eine günstige Alternative, sofern die erforderlichen Gerätschaften vorhanden sind. Denken Sie daran, dass viele Speisen schon einige Zeit vor der Feier zubereitet werden können. Ein guter Tipp für die Planung ist, das Fest in Teamarbeit mit der ganzen Familie zu organisieren und die Vorbereitungen mit den Verwandten zusammen in Angriff nehmen.

Eine gute Möglichkeit für Unterstützung ist das Mitbringen eines Kuchens für den nachmittäglichen Kaffee. So bleibt die gelungene Feier gleichzeitig als gemeinsamer Erfolg in Erinnerung.

Das Kommunionkind nicht vergessen

Neben allen Vorbereitungen mit Speisen und Getränken ist nicht zu vergessen, dass das Kommunionkind die Hauptperson dieses Tages ist. Ein festlich dekorierter Sitzplatz wird für das Kind ein unvergessenes Erlebnis bleiben. Halten Sie den Festverlauf unbedingt bildlich fest oder beauftragen Sie einen Gast damit, damit die Erinnerungen lange Bestand haben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal