Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Golden Retriever: Der klassische Familienhund

Beliebte Rasse  

Golden Retriever: Der klassische Familienhund

27.02.2012, 16:19 Uhr | ak (CF)

Golden Retriever: Der klassische Familienhund. Ein Golden Retriever ist immer für das Herumtoben im Freien zu haben (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Golden Retriever ist immer für das Herumtoben im Freien zu haben (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Golden Retriever gehört zu den beliebtesten Hunderassen der Europäer. Er ist überaus aktivitätsfreudig und fleißig. Mit ihrer offenen, verspielten Art gilt die Rasse als klassischer "Familienhund".

Golden Retriever ist ideal für Familien

Ein Golden Retriever-Rüde erreicht eine Höhe zwischen 56 und 61 Zentimetern, während die Weibchen bei etwa 51 bis 61 Zentimeter liegen. Ihre drahtige Statur ist von einem kräftigen Knochengerüst gekennzeichnet.

Das Fell ist leicht gewellt oder sehr glatt, insgesamt jedoch weich und flauschig – der gerade für Kinder sehr wichtige „Kuschelfaktor“ ist damit voll und ganz erfüllt. Nicht zuletzt deswegen ist diese Hunderasse überaus häufig in der Werbung sowie in Film und Fernsehen im Allgemeinen präsent.

Davon abgesehen eignet sich der Golden Retriever als „Motivator“ für Bewegung, da er scheinbar nie müde wird: Ganz gleich ob es draußen schneit, stürmt oder regnet – ein Golden Retriever ist immer für das Herumtoben im Freien zu haben. Sein Wesen ist keinesfalls aggressiv, so dass Hunde dieser Art nur selten den Konflikt suchen. Da damit allerdings zwangsläufig ein weniger ausgeprägter Schutztrieb einhergeht, eignen sich Golden Retriever nicht als Wachhunde.

Die Geschichte des Golden Retriever

Der Golden Retriever wurde 1910 als offizielle Hunderasse in England anerkannt. Der Stammbaum des Tiers geht auf die ganz frühen Jagdhunde Großbritanniens zurück. Natürlich begann alles mit dem Ur-Retriever. Später wurde die Rasse unter anderem mit dem Bloodhound, dem Spaniel und dem Irish Setter gekreuzt.

Hund hat ausgeprägten Aktivitätsdrang

Wer sich einen Golden Retriever anschaffen möchte, sollte auch die nötige Zeit mitbringen: Da die Tiere einen starken Aktivitätsdrang haben, müssen sie entsprechend oft beschäftigt werden.

Auch im Hinblick darauf ist es von großem Vorteil, wenn man Kinder im Haus hat, die mit dem Hund den Tag über spielen und herumtoben können. Wird der Golden Retriever dagegen über einen längeren Zeitraum im Stich gelassen, kann er sich zurückziehen und unliebsame Verhaltensweisen entwickeln.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe