Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Taufe >

Taufmandeln als Mitgebsel für Taufgäste

Kleine Geschenke  

Taufmandeln als Mitgebsel für Taufgäste

12.07.2012, 13:33 Uhr | rk (CF)

Der Brauch, Taufmandeln zu verschenken, verbreitet sich zunehmend in unserer Kultur. Erfahren Sie hier, woher der Brauch stammt und warum bei Taufen eigentlich Mandeln verschenkt werden.

Taufmandeln stehen für Gesundheit und Glück

Taufmandeln sind meist mit Zucker kandiert oder mit anderen Kostbarkeiten wie Schokolade verziert sind. Das Ritual des Verschenkens von Taufmandeln bei der Taufe hat seine Ursprünge bei den Hochzeitsmandeln, deren Mitgeben bei Hochzeiten schon seit langer Zeit ein Brauch ist. Viele sehen den Ursprung des Schenkens von Taufmandeln und Hochzeitsmandeln in der Antike. Damals gab man am Ende der Hochzeit den Gästen ein Stück Brot als Wertschätzung mit auf den Weg.

Die verschenkten Mandeln stehen heutzutage unter anderem auch für Fruchtbarkeit, Wohlstand und ein langes Leben - sowohl bei Hochzeiten als auch bei Taufen sind dies schöne Wünsche für die Zukunft. Auch bittere Taufmandeln können Sie bei der Taufe verschenken. Diese drücken aus, dass auch in schwierigen Zeiten zusammengehalten wird, egal was kommt. Verteilen Eltern oder Paten Taufmandeln als Mitgebsel, sollen diese darauf hinweisen, wie wichtig die Gäste der Familie des Täuflings sind. (Die Bedeutung der Taufsymbole Wasser und Licht)

Taufmandeln können Sie selbst verpacken

Taufmandeln werden üblicherweise in weißen Säckchen an die Taufgäste verteilt. Ein Bändchen sorgt dafür, dass der symbolträchtige Inhalt nicht herausfällt. Wenn Sie Interesse an Taufmandeln haben, aber nicht wissen, wo Sie diese erwerben können, schauen Sie einfach mal im Brautkleidfachhandel vorbei. In der heutigen Zeit finden Sie Taufmandeln allerdings auch in vielen Online-Shops - und in den unterschiedlichsten Varianten.

Sowohl verpackt als auch einzeln in kleineren Mengen können Sie die beliebten Süßigkeiten kaufen. Dann können Sie selbst kreativ werden und die Taufmandeln in eigens gebastelte Säckchen verpacken. Diese können zum Beispiel aus Seide oder Tüll sein. Auch Spruchbänder und Grußkärtchen eignen sich hervorragend, um den Gästen der Taufe eine Freude zu bereiten. (Kreative Ideen für besondere Taufgeschenke)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal