HomeLebenWeihnachten

Neunerlei: Neun Gerichte zu Weihnachten


Neunerlei: Neun Gerichte zu Weihnachten

nk (CF)

Aktualisiert am 19.11.2013Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextSchiffskollision auf der MoselSymbolbild für einen TextUS-Nachrichtensprecher getötetSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextF1: Ex-Fahrer kritisiert Red-Bull-TeamSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextIst Lilly zu Sayn-Wittgenstein solo?Symbolbild für einen TextKirmes: Mädchen fliegt aus FahrgeschäftSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Das Neunerlei ist ein Weihnachtsessen mit Symbolgehalt. Jede der aufgetischten neun Speisen ist mit einem konkreten Wunsch verbunden. Mehr über den mitteldeutschen Weihnachtsbrauch erfahren Sie hier.

Neunerlei: Kulinarischer Weihnachtsbrauch

Das Neunerlei oder auch "Neinerlaa" ist ein Weihnachtsbrauch, der vor allem im Erzgebirge, aber auch im Vogtland und im Egerland gepflegt wird. Beim Neunerlei wird das Weihnachtsessen in einer festgelegten Speisefolge aufgetischt, die aus neun Speisen besteht.


Advent, Advent... Das gehört zu einer besinnlichen Vorweihnachtszeit

Adventszeit
In der Weihnachtsbäckerei
+8

Im Volksglauben symbolisieren die Speisen Vergangenheit und Zukunft, das Erreichte und das Erhoffte. Dass die Speisefolge ausgerechnet in neun Gängen aufgetragen wird, liegt daran, dass der Neun als höchster einziffriger Zahl im Volksglauben eine besondere Bedeutung beigemessen wurde.

Wie das Nachrichtenportal "meinanzeiger.de" berichtet, wird der Weihnachtsbrauch in Mitteldeutschland seit mehreren Jahrhunderten gepflegt. Erste Aufzeichnungen über das außergewöhnliche Weihnachtsessen stammen aus dem Jahr 1920.

Weihnachtsessen aus neun Speisen

Aus welchen Speisen das Neunerlei genau besteht, ist von Familie zu Familie verschieden. Dennoch hat der Weihnachtsbrauch feststehende Elemente: So müssen bei dem Weihnachtsessen neun Speisen aufgetragen werden, von denen eine aus Klößen und eine andere aus Linsen besteht.

Dabei symbolisieren Klöße das große und Linsen das kleine Geld. Fleisch und Wurst verheißen grundsätzlich Glück, Kraft und Wohlstand, Kompott steht für das süße Leben und Sellerie für Potenz und Fruchtbarkeit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ErzgebirgeWeihnachten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website