Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Hühnernester - Holz oder Kunststoff?

Hühnerhaltung  

Hühnernester - Holz oder Kunststoff?

30.01.2014, 10:26 Uhr | rg (hp)

Hühnernester veranlassen die Tiere, Ihre Eier im Nest abzulegen, statt sich ein Versteck zur Eiablage zu suchen. Die Nester haben ausschließlich den Zweck, dem Hühnerhalter den Zugriff auf die Eier zu erleichtern. Die Legenester können Sie selber bauen oder im Fachhandel kaufen. Dabei stellt sich die Frage, ob Holz oder Kunststoff als Grundmaterial besser geeignet ist.

Das spricht für Holz bei Hühnernestern

Holz ist ein natürliches und nachwachsendes Material. Nester aus diesem Material sind daher umweltfreundlich. Die Hühner nehmen ein Hühnernest aus Holz leichter an als eines aus Plastik. Da die Nester nur einen Sinn machen, wenn die Vögel sie als Eiablage akzeptieren, gibt es also gute Argumente, Holz als das besser geeignete Material anzusehen.

Auch Kunststoff hat Vorteile

Kunststoffnester werden aus einem Stück gefertigt. Sie haben keine Ritzen oder Ecken, in denen sich Milben oder andere Parasiten verstecken könnten. Diese Nester können Sie einfach sauber halten, der Einsatz von Insektiziden ist nicht erforderlich. Der mögliche Verzicht auf die Stoffe ist ein Plus für die Umwelt. Hühner nehmen die Plastiknester an, wenn Sie diese zunächst mit Stroh auslegen. Viele Hühnerhalter berichten, dass die Tiere weder Holz noch Kunststoff grundsätzlich meiden. Es gibt also auch gute Gründe, Legenester aus Plastik einzusetzen.

Nester aus Recyclingmaterial sind optimal

Im Hinblick auf die Hygiene ist Kunststoff Holz überlegen. Hühner nehmen nach einer Gewöhnungsphase beide Nester an. Für Holz spricht letztendlich nur die Umweltfreundlichkeit bei der Herstellung. Holz ist als nachwachsendes Material ökologischer als Plastik, dafür muss es später im Hühnerstall mit chemischen Produkten behandelt werden, um Parasiten zu entfernen. Dieser Einsatz von Chemikalien kann für die Hühner schädlich sein, daher können die Nester einige Tage nach der Behandlung nicht genutzt werden.

Optimal sind Hühnernester aus Recyclingmaterial, denn diese vereinen die positiven Eigenschaften des Holzes bei der Herstellung und von Plastik bei der Verwendung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal