Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Katze: Alu-Folien-Trick hilft gegen kratzende Katzen

Tipps für Tierhalter  

Alufolien-Trick hilft gegen kratzende Katzen

16.01.2020, 09:07 Uhr | stw, dpa-tmn

Katze: Alu-Folien-Trick hilft gegen kratzende Katzen . Katze (Quelle: Getty Images)

Katze: Andere, womöglich schon zerkratzte Objekte sollten der Katze vermiest werden. Alu- oder Plastikfolie eignen sich am besten zur Abschreckung. (Quelle: Getty Images)

Der Kratzbaum wird zum Liegen genutzt, stattdessen benutzt die Katze zum Krallenschärfen Sessel und Sofa. Schimpfen hilft in dieser Situation nicht weiter, Halter müssen handeln.

Zuerst sollten Sie sicher sein, dass der Kratzbaum an der richtigen Stelle steht. Er wird am besten zwischen Lieblingsschlafplatz und Futterstelle der Katze positioniert. Dies kann hilfreich sein, denn oft kratzen die Tiere auch direkt nach dem Aufstehen, um die Muskeln zu dehnen. Auch deshalb sollte ein Kratzbaum in der Nähe des Schlafplatzes stehen. Darauf weist der Berufsverband praktizierender Tierärzte (bpt) hin. Liegt der Kratzbaum nicht auf diesem Weg, ignorieren ihn die Vierbeiner häufig.

Katze mit Katzenbaum vertraut machen

Attraktiv machen Halter den Kratzbaum, indem sie Duftspuren darauf hinterlassen. Das kann zum Beispiel ein gebrauchtes Wäschestück oder ein Abdruck Ihrer verschwitzten Hände sein. Außerdem können Sie mit der Katze auf dem Kratzbaum spielen. Dabei werden ebenfalls Geruchsspuren abgegeben. Zudem können Halter ihre Katze auf den Kratzbaum aufmerksam machen, indem sie die Katze immer wieder mit den Pfoten zum Kratzen auf dem Baum bewegen.

Falls das alles nichts nützt und die Katze trotzdem die Tapete zum Kratzen bevorzugt, bietet sich als Ersatz für einen Katzenbaum auch eine Kratzmatte oder ein Stück Teppich an, das an die Wand genagelt wird. Auch Rinden- und Holzstücke sind eine gute Kratz-Alternative.

Alufolie zur Abschreckung

Andere, womöglich schon zerkratzte Objekte sollten der Katze vermiest werden. Alu- oder Plastikfolie eignen sich am besten zur Abschreckung, aber auch doppelseitiges Klebeband bietet sich an, empfiehlt der bpt. Einige Tage müssen Besitzer diesen Anblick ertragen, dann hat das Tier den Kratzbaum meistens angenommen. 

Zudem sollten Sie stets konsequent bleiben: Wenn Sie Ihre Katze beim Kratzen an der Tapete erwischen, sollten Sie ihr mit einem klaren "Nein" signalisieren, dass sie etwas falsch gemacht hat.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal