Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Marderhund: Hundeartiger Allesfresser

Große Marderart  

Marderhund: Hundeartiger Allesfresser

14.05.2014, 16:07 Uhr | tl (CF)

Marderhund: Hundeartiger Allesfresser. Der Marderhund wird auch Enok genannt (Quelle: imago images/Reiner Bernhardt)

Der Marderhund wird auch Enok genannt (Quelle: Reiner Bernhardt/imago images)

Auf den ersten Blick ähneln Marderhunde den vierbeinigen Gefährten des Menschen. Bei näherer Betrachtung der Merkmale werden Ihnen allerdings einige Unterschiede auffallen: Die Gesichtsmaske des Raubtiers ist beispielsweise viel eher mit einem Waschbären zu vergleichen.

Marderhund: Die wichtigsten Merkmale

Nicht nur Laien sehen eine gewisse Ähnlichkeit zwischen dem Marderhund und den menschlichen Haustieren: Einige Zoologen glaubten anfänglich, das Tier sei ein primitiver Wildhund. Mittlerweile hat sich diese Ansicht überholt, das Raubtier wird nur noch in der Kategorie hundeähnliches Tier geführt.

Kopf und Rumpf des Marderhundes sind zwischen 50 und 60 Zentimeter lang, der Schwanz ist zusätzlich noch einmal rund 18 Zentimeter lang – die Körperhöhe beträgt 20 Zentimeter.

Obwohl der Marderhund in jedem Jahr einen Fellwechsel durchmacht, gleichen sich Winter- und Sommerfell. Meist ist das Tier auf dem Rücken schwarz oder braun und an den Flanken beigegrau. Im Gesicht erinnert die Kombination aus weißer und dunkler Farbe stark an einen Waschbären.

Ursprüngliche Verbreitung und aktueller Lebensraum

Die eigentliche Heimat des Marderhundes liegt in Japan, Nordchina und Ostsibirien. Aufgrund der Merkmale des Fells war das Raubtier aber in der ehemaligen Sowjetunion in der Pelzindustrie gefragt, woraufhin Exemplare in Ost-, Mittel- und schließlich auch in Nordeuropa eingeführt wurden.

Von Skandinavien ausgehend, dringt das Tier inzwischen immer weiter nach Mitteleuropa vor – beispielsweise werden in Brandenburg jährlich mehr als 10.000 Tiere geschossen. Als nachtaktiver Waldbewohner versteckt sich der Marderhund oft im Unterholz der Wälder.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal