Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Sozialverhalten bei Ratten: Empathische Nagetiere?

Ratten sind soziale Tiere  

Sozialverhalten bei Ratten: Empathische Nagetiere?

23.06.2014, 12:55 Uhr | tl (CF)

Ratten haben im Allgemeinen ein eher problematisches Image. Das wird den Tieren jedoch nicht gerecht. Insbesondere, was das Verhalten von Ratten angeht, hat die wissenschaftliche Forschung einige interessante Ergebnisse zutage gefördert: So zeigen Ratten in Versuchen ein eindeutig gemeinschaftliches Sozialverhalten.

Empathisches Verhalten von Ratten nachgewiesen

Ratten haben ein deutlich weiter entwickeltes Sozialverhalten als bisher angenommen: Sie handeln nicht nur aus egoistischen Motiven, sondern auch aus Empathie. Das ist das Ergebnis einer Studie von Inbal Ben-Ami Bartal und seinem Team von der Universität in Chicago, die im Magazin "Science" veröffentlicht wurde. So befreiten die Tiere ihre Artgenossen aus einem Käfig, ohne eine Belohnung dafür zu bekommen.

Das prosoziale Verhalten von Ratten überraschte die Forscher: "Die Aufgabe ist auch nicht leicht, aber die Ratten hörten nicht auf, es wieder und wieder zu versuchen", wird Bartal in der Online-Ausgabe der "Zeit" zitiert. Die Motivation zu diesem Verhalten sei einzig und allein gewesen, der eingesperrten Ratte zu helfen. War der Käfig hingegen leer oder handelte es sich lediglich um eine Spielzeugratte, öffneten die Ratten den Käfig nicht. Weibliche Ratten legten im Übrigen öfter prosoziales Verhalten an den Tag als männliche – vermutlich, weil Empathie für Muttertiere bei der Aufzucht des Nachwuchses eine wichtige Rolle spielt.

Trotz Konkurrenz um Nahrung: Gutes Sozialverhalten

Sozialverhalten bedeutet für Ratten demnach, Gefährten aus bedrohlichen Situationen zu befreien und ihr Leid zu beenden. Um zu testen, wie stark dieses Verhalten von Ratten ausgeprägt ist, stellten die Forscher die Tiere vor die Wahl, indem sie einen zweiten Käfig mit Schokolade in den Versuch einbauten. Nun hätten sich die Ratten die Belohnung holen und allein vertilgen können. Stattdessen zeigten sie eindeutig kameradschaftliches Verhalten: Zunächst befreiten sie ihren Verwandten, dann teilten sie sich mit diesem die Schokolade.

Was bedeutet dieses Ergebnis also? Bislang nahmen Wissenschaftler an, dass Sozialverhalten exklusiv unter Primaten vorkomme. Das Experiment mit den Ratten lässt nun hingegen vermuten, dass sich diese Fähigkeit viel früher in der Evolution herausgebildet hat.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal