Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Weinlese erleben: Als Erntehelfer im Aktivurlaub

Urlaub mal anders  

Weinlese erleben: Als Erntehelfer im Aktivurlaub

13.01.2015, 11:05 Uhr | hm (CF)

Weinlese erleben: Als Erntehelfer im Aktivurlaub. Beim Aktivurlaub als Erntehelfer kann man den Körper auspowern, während der Geist entspannt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beim Aktivurlaub als Erntehelfer kann man den Körper auspowern, während der Geist entspannt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Im Aktivurlaub die Weinlese erleben und als Erntehelfer auf einem echten Winzerhof unterkommen – für immer mehr Menschen ist diese Art der Erholung genau das Richtige. Hier erfahren Sie mehr zur besonderen All-Inclusive-Alternative.

Erntehelfer auf dem Winzerhof: Stressfrei im Einklang mit der Natur

Viele deutsche aber auch ausländische Winzerhöfe bieten den besonderen Aktivurlaub mittlerweile an. Urlauber können für wenig Geld auf dem Hof wohnen und arbeiten, etwa als Erntehelfer bei der Weinlese. Dabei geht es den Urlaubern gleichzeitig ums Auspowern und Entspannen.

Der Job als Erntehelfer eignet sich besonders gut für Menschen, die in ihrem Alltag stressige Jobs haben und viel vor dem Computer sitzen. Während bei der Weinlese, die mit relativ einfachen Handgriffen durchgeführt wird, der Körper beansprucht wird, kann sich der Geist vollends entspannen.

Nach einem Frischluft-Tag im Wein können die Erntehelfer dann mit leerem Kopf ins Bett fallen – der perfekte Urlaub ohne Hektik, dafür aber im Einklang mit der Natur.

Weinlese im Aktivurlaub: Land und Leute kennenlernen

Die Weinlese bringt Menschen zusammen. Für die Dauer des Urlaubs wird ein jeder Erntehelfer Teil der Winzerfamilie, lernt sich während der Arbeit oder danach beim gemeinsamen Abendessen kennen. Schließlich lebt und arbeitet man zusammen, was die Menschen authentisch zusammenschweißt.

Ein weiterer Pluspunkt: Bei der Erntehilfe kann jeder Arbeiter viel über Anbau, Zucht und Ertragsverwertung von Wein lernen. Tipp: Sie können auch als Erntehelfer im Ausland arbeiten und den Aktivurlaub mit einem Sprachkurs verbinden. Da Sie sich im ständigen Kontakt mit Landsleuten befinden, fällt das Erlernen der Sprache nicht schwer.

Nutzen Sie die Zeit auf dem Winzerhof auch, um das Umland zu erkunden. Nach Feierabend oder am Wochenende bietet sich zum Beispiel eine ausgedehnte Radtour durch die Region an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal