Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Große Hufeisennase: Vom Aussterben bedrohte Fledermausart

Hochkomplexe Wahrnehmung  

Große Hufeisennase: Vom Aussterben bedrohte Fledermausart

02.09.2014, 15:38 Uhr | rk (CF)

Große Hufeisennase: Vom Aussterben bedrohte Fledermausart. Die Große Hufeisennase ist die größte europäische Fledermausart innerhalb der Familie der Hufeisennasen (Quelle: imago images/Anka Agency International)

Die Große Hufeisennase ist die größte europäische Fledermausart innerhalb der Familie der Hufeisennasen (Quelle: Anka Agency International/imago images)

Zurecht trägt die Große Hufeisennase ihr markantestes Merkmal auch im Namen: Die ungewöhnlich große Nase dieser Fledermaus stellt ein wahres Wunderwerk der Natur dar. Leider ist der Bestand dieses besonderen Jägers gerade in Deutschland stark gefährdet.

Große Hufeisennase: Jäger mit hochkomplexer Wahrnehmung

Keine Fledermaus verfügt über eine bessere Ortung als die Große Hufeisennase. Mit ihrem komplizierten, ungewöhnlich geformten Nasenblatt, das bis über die Oberlippe reicht, kann die recht große Fledermausart Töne sehr gezielt abgeben. Als einzige Fledermaus überhaupt ist die Hufeisennase weiterhin in der Lage, auch mit geschlossenem Mund Laute zu produzieren; zudem kann Sie gleichzeitig rufen und hören.

Die höchst komplexe Wahrnehmung der Großen Hufeisennase führt dazu, dass das Tier mittels der Ultraschallortung einzelne Insektenarten voneinander unterscheiden kann.

Merkmale der Großen Hufeisennase

Die Fledermaus wird bis zu sieben Zentimeter lang und ist mit einer Flügelspannweite von maximal 40 Zentimetern die größte Fledermausart in der Familie der Hufeisennasen in Europa. Ihr Gewicht beträgt bis zu 30 Gramm. Ihr Fell ist an der Oberseite graubraun und geht leicht ins rötliche. Die Unterseite ist eher grauweiß.

Vom Aussterben bedrohte Fledermaus

Die Große Hufeisennase ist auf fast allen Kontinenten beheimatet: Sie kommt in Europa, Asien, Afrika und Australien vor. Weltweit gilt der Bestand der Fledermausart als nicht gefährdet, doch gerade in Deutschland ist er weiterhin stark rückläufig. Entsprechend steht die Große Hufeisennase auf der Roten Liste und gilt hierzulande als vom Aussterben bedroht. Laut dem World Wide Fund For Nature (WWF) leben nur noch 100 Tiere in Deutschland. In Belgien und den Niederlanden dagegen ist diese faszinierende Fledermaus bereits ausgestorben.

Der Hauptgrund dieses Bestandsrückganges ist wie bei vielen anderen Fledermausarten die Zersplitterung ihres natürlichen Lebensraums infolge von Infrastruktur-Maßnahmen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal