Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Welche Meisenarten leben in Deutschland?

Heimische Singvögel  

Welche Meisenarten leben in Deutschland?

17.10.2014, 15:23 Uhr | tl (CF)

Welche Meisenarten leben in Deutschland? . Die Haubenmeise lässt sich aufgrund ihrer auffälligen Federhaube gut von anderen Meisenarten unterscheiden (Quelle: imago images/blickwinkel)

Die Haubenmeise lässt sich aufgrund ihrer auffälligen Federhaube gut von anderen Meisenarten unterscheiden (Quelle: blickwinkel/imago images)

Wer kennt sie nicht, die Meise? Ist sie doch einer der bekanntesten Singvögel überhaupt und hierzulande weit verbreitet. Welche Meisenarten in Deutschland anzutreffen sind und wie groß ihr Brutbestand ist, erfahren Sie hier.

Häufigste heimische Meistenart: Kohlmeise

Zu den häufigsten Meisenarten in Deutschland zählt an erster Stelle die Kohlmeise. Diese Meise ist an ihrem schwarz-weißen Kopf und dem gelben Bauch erkennbar. In Deutschland brüten derzeit zwischen 4,6 und 5,7 Millionen Kohlmeisenpaare. Damit führt der Vogel den Brutbestand hierzulande an.

Blaumeise und Tannenmeise

Ebenfalls häufig vertreten ist die Blaumeise. Sie besitzt eine ähnliche Farbigkeit wie die Kohlmeise, unterscheidet sich aber durch ihren blau-weißen Kopf. Die Blaumeise ist außerdem etwas kleiner als eine Kohlmeise. Mit einem Brutbestand von 2,6 bis 3,3 Millionen Paaren gehört sie zu den meistverbreiteten Meisenarten.

Auch die Tannenmeise ist in Deutschland keine Seltenheit. So groß wie die Blaumeise, am Kopf ähnlich gefärbt wie die Kohlmeise und mit einem Brutbestand von 1,4 bis 1,9 Millionen Paaren gehört diese Meise ebenfalls zu den Top 3, was die Häufigkeit angeht.

Brutbestand der Meise: Weitere Arten

Haubenmeisen unterscheiden sich farblich, aber auch im Brutbestand von den beiden bekannten Meisenarten in Deutschland, der Kohl- und der Blaumeise. Die Haubenmeise hat einen schwarz-weißen Kopf mit Federhaube und ist etwas kälteempfindlicher als andere Arten. Mit 340.000 bis 450.000 Paaren liegt ihr Brutbestand ähnlich niedrig wie der der Sumpfmeise.

Nur die Weidenmeise ist in Deutschland in noch geringerer Population vertreten: nämlich mit 170.000 bis 220.000 brütenden Paaren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal