Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Berliner selber machen: Backrezept für Silvester

Süße Sünde  

Berliner selber machen: Backrezept für Silvester

29.12.2018, 11:51 Uhr | tl , t-online.de

Berliner selber machen: Backrezept für Silvester. Berliner kann man zu vielen Anlässen selber machen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Berliner kann man zu vielen Anlässen selber machen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sie wollen Berliner selber machen? Haben Sie keine Scheu. Mit dem richtigen Rezept können Sie die süße Sünde im Handumdrehen backen und zum Beispiel Ihren Gästen oder Ihrer Familie an Silvester reichen.

Berliner selber machen: Die Zutaten

Um Mitternacht an Silvester in einen leckeren Krapfen beißen – wunderbar! Mit dem folgenden Rezept erfahren Sie, wie Sie den kultigen Berliner selber machen können. Auf die Einkaufsliste mit den Zutaten zum Backen kommt:

  • 500 g Mehl
  • 40 g Hefe
  • 50 g Zucker
  • 1/8 l lauwarme Milch
  • 2 EL Öl
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Eiweiß
  • Marmelade für die Füllung (z.B. Aprikose oder Kirsch)
  • 1 kg Fritierfett
  • 4 EL Zucker oder Puderzucker

So bereiten Sie das leckere Rezept zu

Zuerst geben Sie das Mehl in eine Schüssel und graben in der Mitte des weißen Häufchens ein kleines Loch. Dort kommt die Hefe sowie ein Teelöffel Zucker und die Hälfte der Milch hinein. Alles zusammen wird gut verrührt und zu einem Teig geknetet.

Mit einem Tuch abgedeckt stellen Sie die Schüssel für 15 Minuten an einen warmen Ort. Danach geben Sie den restlichen Zucker, die zweite Hälfte der Milch, das Öl, die Eier sowie das Salz in die Schüssel, rühren alles zu einem geschmeidigen Teig und lassen alles zusammen erneut ruhen – dieses Mal jedoch für 20 Minuten.

In der Ruhe liegt die Kraft

Der nächste Schritt im Rezept sieht vor, dass Sie den Teig nun auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausrollen. Allerdings sollte er dabei nicht dünner als zwei Zentimeter werden. Mithilfe einer kreisrunden Form stechen Sie rund 40 Kreise mit einem Durchmesser von sechs bis sieben Zentimetern aus. Wenn Sie Berliner selber machen, müssen Sie sich generell entscheiden, welche Füllung sie erhalten sollen.

Der Klassiker ist Marmelade. Geben Sie davon einen Klecks in die Mitte der Kreise – allerdings nur auf 20 Stück. Verquirlen Sie nun etwas Eiweiß und bestreichen Sie damit den Rand der Kreise. Anschließend wird jeweils ein Teigkreis ohne Marmelade auf einen mit Marmelade gelegt und am Rand vorsichtig zusammengedrückt. Auf einem Backblech müssen die Krapfen für weitere 15 Minuten abgedeckt ruhen.

Aufs Backen kann verzichtet werden

Das Fritierfett können Sie indessen schon einmal auf 175 Grad erhitzen. Wenn Sie Berliner selber machen, eignet sich am besten eine tiefe Pfanne dafür. Die süßen Sünden müssen nämlich nicht im Ofen backen, sondern werden pro Seite für jeweils drei Minuten in das Fritierfett gelegt.

Zu guter Letzt lassen Sie die Berliner auf einem Küchenpapier abtropfen und wenden sie im Anschluss in etwas Zucker oder Puderzucker. Fertig ist das leckere Rezept zu Silvester – ganz ohne Backen.

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherche
  • familie.de

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal