Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Kunst & Kultur >

Burg Frankenstein in Darmstadt besuchen: Wissenswertes

Sehenswürdigkeiten im Odenwald  

Burg Frankenstein bei Darmstadt besuchen: Wissenswertes

28.04.2015, 14:02 Uhr | rk (CF)

Burg Frankenstein in Darmstadt besuchen: Wissenswertes. Der Rundum-Blick von der Burg Frankenstein reicht bei guter Sicht bis zum Taunus, Spessart und dem Pfälzer Bergland. (Quelle: imago images/Peter Widmann)

Der Rundum-Blick von der Burg Frankenstein reicht bei guter Sicht bis zum Taunus, Spessart und dem Pfälzer Bergland. (Quelle: Peter Widmann/imago images)

Die Burg Frankenstein in Darmstadt regt wie kaum eine andere Burg die Fantasie an. Malerisch am Odenwald in Mühltal gelegen verbirgt die Burg gekonnt ihre dunklen Geheimnisse. Gehen Sie auf Erkundungstour.

Die Geschichte der Burg Frankenstein in Darmstadt

Die wahrscheinlich um 1240 errichtete Burg Frankenstein am Rande des Odenwaldes war für viele Jahrhunderte der Stammsitz des Geschlechts der von und zu Frankensteins. In diesen 400 Jahren wurde die Burg Frankenstein in Nieder-Beerbach, nahe Darmstadt, immer weiter ausgebaut und modernisiert.

Mitte des 17. Jahrhunderts gelangte die Burg in den Besitz des Fürstentums Hessen-Darmstadt, unter dessen Herrschaft sie immer mehr verfiel. Der hessische Großherzog Ludwig III. machte dem Verfall Mitte des 19. Jahrhunderts schließlich ein Ende und renovierte die Burg nach den Vorstellungen seiner Zeit. Diese waren jedoch nicht unbedingt authentisch.

Besuch der Burg Frankenstein in Darmstadt

Heutzutage ist die Burg in Mühltal für die Öffentlichkeit ganzjährig von neun Uhr morgens bis Sonnenuntergang zugänglich (Stand März 2016). Der Eintritt ist zwar frei, aber eine Spende für die Instandhaltung der über 750 Jahre alten Burg am westlichen Rand vom Odenwald ist gern gesehen.

Das Burgrestaurant bietet jedes Wochenende kulinarische Spezialitäten der Region. Führungen durch die barrierefreie Anlage in Mühltal werden vom selbsternannten Burgschreiber Walter Scheele angeboten. Diese unterhaltsamen Touren von einer Länge von 15 bis 60 Minuten kosten für Gruppen laut der offiziellen Website der Burg Frankenstein pauschal 90 Euro.

Mythen und Legenden aus der Burg in Mühltal

Mit der Burg Frankenstein assoziiert man fast automatisch den Roman der britischen Autorin Mary Shelley mit dem gleichnamigen größenwahnsinnigen Protagonisten. Doch dass ihr die Burg Frankenstein in Darmstadt in irgendeiner Form als Vorlage diente, bleibt unbewiesen. Behauptungen, die nahelegen, dass Mary Shelley die Burg am Odenwald selbst besucht hat oder von dem zeitweise auf der Burg lebenden Alchemisten Johann Konrad Dippel zu der Figur des Frankenstein inspiriert wurde, können nicht ausreichend mit Belegen untermauert werden und bleiben daher reine Mutmaßungen.

Dennoch profitiert die Burg am Odenwald in Mühltal von der Gedankenverbindung und zelebriert zum Beispiel ein alljährliches Halloween-Festival und regelmäßige Grusel-Dinner.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Kunst & Kultur

shopping-portal