Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Rotluchs: Über die kleine, amerikanische Luchsart

Anpassungsfähige Wildkatze  

Rotluchs: Über die kleine, amerikanische Luchsart

02.04.2015, 14:46 Uhr | tl (CF)

Rotluchs: Über die kleine, amerikanische Luchsart. Der Rotluchs ist wesentlich kleiner und anpassungsfähiger als seine Verwandten. (Quelle: imago images/All Canada Photos)

Der Rotluchs ist wesentlich kleiner und anpassungsfähiger als seine Verwandten. (Quelle: All Canada Photos/imago images)

Flinker Amerikaner: Der Rotluchs kommt in ganz Nordamerika vor, in seiner Heimat hört er auf den Namen Bobcat. Lesen Sie im Folgenden Interessantes und Wissenswertes über die kleine Luchsart.

Rotluchs: Aussehen und Verhalten der amerikanischen Luchsart

Der Rotluchs ist mit etwa 60 Zentimeter Länge die kleinste und leichteste Luchsart. Sein Körper ist von einem rötlich-braunen, manchmal auch eher grauen Fell mit weißen und schwarzen Flecken bedeckt. Die Tiere sind nachtaktiv: Tagsüber ruhen sie meist in geschützter Lage, beispielsweise in Höhlen, nachts gehen sie auf die Jagd.

Rotluchse teilen sich ihren Lebensraum in Reviere auf, die pro Tier bis zehn Quadratkilometer groß sein können. Jungtiere kommen meist im Frühjahr zur Welt und beginnen im folgenden Herbst, selbstständig zu jagen. Kurz darauf verlassen sie das Muttertier und suchen sich ihr eigenes Revier.

Mit Ausnahme der Paarungszeit sind Rotluchse Einzelgänger.

Steckbrief: Lebensraum und Nahrung der Luchsart

Der Rotluchs ist nicht auf ein bestimmtes Umfeld festgelegt, er kann sich gut auf verschiedene Lebensräume einstellen. Sowohl in den Felslandschaften der Rocky Mountains als auch in der Sandwüste Kaliforniens kommt die Luchsart vor. Die Verbreitung des Rotluchses reicht auch bis in die Wälder Kanadas sowie Florida.

Sein Beutespektrum kann der Rotluchs ebenfalls sehr flexibel gestalten. Verschiedene Vögel, Kaninchen, Schneeschuhhasen oder Bisamratten stehen auf seinem Speiseplan, gelegentlich auch größere Säugetiere.

Der Luchs ist ein sogenannter Überraschungs- oder Lauerjäger. Er lauert einem Opfer auf, springt es an und tötet es durch einen Biss in den Hals oder Nacken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal