Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Wei├čer Hai: Steckbrief des gef├╝rchteten R├Ąubers

hm (CF)

Aktualisiert am 06.10.2015Lesedauer: 2 Min.
Beeindruckende Begegnung: Der Wei├če Hai hautnah.
Beeindruckende Begegnung: Der Wei├če Hai hautnah. (Quelle: Bluegreen Pictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Achtung, wei├čer Hai! Seit dem Filmerfolg in den 70er-Jahren gilt der Raubfisch als Killer der Meere. Dabei ist der gef├╝rchtete J├Ąger selbst extrem bedroht. Erfahren Sie mehr ├╝ber den Steckbrief dieses imposanten Ozeanr├Ąubers.

Steckbrief: Von der Gr├Â├če bis zur Zahnl├Ąnge

Wei├č ist der wei├če Hai streng genommen nur am Bauch. Sein restlicher K├Ârper ist blau und grau, die Spitzen seiner Brustflossen meist schwarz gef├Ąrbt. Beeindruckend am Steckbrief des Raubfisches sind die Gr├Â├če seines K├Ârpers und die L├Ąnge seiner Z├Ąhne. Forscher gehen davon aus, dass die Tiere bis zu acht Meter lang werden k├Ânnen. Interessant dabei ist, dass Weibchen die M├Ąnnchen in puncto Gr├Â├če ├╝bertrumpfen. Ein ausgewachsener wei├čer Hai erreicht ein Gewicht von drei bis knapp sechseinhalb Tonnen.

Ein wei├čer Hai hat eine lange Lebenserwartung von bis zu 70 Jahren. Auch seine Z├Ąhne sind ein weiteres beeindruckendes Detail im Hai-Steckbrief: Sie k├Ânnen bis zu 7,5 Zentimeter lang werden und wachsen st├Ąndig nach. Jeder vordere Zahn hat bis zu sieben Folgez├Ąhne, die sich auf der Innenseite des Kiefers anreihen. Letztlich sind es auch die gro├čen schwarzen Augen, die den wei├čen Hai zu einer Respekt einfl├Â├čenden Erscheinung werden lassen.


Wale: Meeress├Ąuger und Giganten der Ozeane

Der Schwertwal, auch Orca genannt, wurde durch die Free-Willy-Filme besonders popul├Ąr.
Der Wei├čwal ist ein geselliges Tier.
+8

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Sanktionen treffen jetzt auch manche deutsche Rentner
Anti-Kriegs-Demo in M├╝nchen (Symbolbild): Mit Sanktionen gegen Russland versucht der Westen, das Kriegstreiben Putins aufzuhalten.


Magere Beute: Wei├čer Hai verschm├Ąht den Menschen

Neben der Gr├Â├če tr├Ągt zudem seine Geschwindigkeit dazu bei, dass kaum ein anderer Ozean-J├Ąger so gef├╝rchtet ist wie der wei├če Hai. Er jagt mit bis zu 60 Stundenkilometern durch die Gew├Ąsser. Als Nahrung bevorzugt er fettreiche Kost: Seel├Âwen und Robben sind sein Leibgericht.

Den Angriffen auf Menschen liegt generell ein Missverst├Ąndnis zugrunde. Der wei├če Hai verwechselt den Umriss des Menschenk├Ârpers h├Ąufig mit dem einer Robbe. Insbesondere Surfer, die auf ihren Brettern liegen, sind gef├Ąhrdet. Der Mensch ist dem wei├čen Hai n├Ąmlich viel zu mager. Leider merkt er dies meist erst, wenn er mit einem Gaumenbiss vorgekostet hat.

Beim Gaumenbiss bei├čt der Wei├če Hai nicht wirklich zu. Er untersucht lediglich seine Beute mit Hilfe der Geschmacksknospen am Gaumen, so "sharkproject.org". Obwohl seine scharfen Z├Ąhne dabei gar nicht zum Einsatz kommen, kann die Kostprobe f├╝r Menschen t├Âdlich enden. Denn aufgrund von Reflexen und Panik ziehen Menschen ihre Gliedma├čen zur├╝ck und erleiden so Wunden durch die Z├Ąhne.

Statistik: Haiangriffe pro Jahr

Laut der Datenbank "Statista" belief sich die Anzahl der Haiangriffe im Jahr 2014 auf 72 weltweit, drei davon endeten t├Âdlich. Ein Anstieg der Haiangriffe wird auf die steigende Population und Touristik sowie die wachsende Beliebtheit von Wassersport zur├╝ckgef├╝hrt. In Florida ist die Gefahr, beim Baden auf einen Hai zu treffen, mit etwa 28 Angriffen pro Jahr am h├Âchsten. Laut der britischen Zeitschrift ist die Wahrscheinlichkeit, von einem Hai gefressen zu werden, jedoch 30 Mal geringer als von einem Blitz getroffen zu werden.

Wei├čer Hai ist stark bedroht

Auch Thunfische stellen f├╝r den wei├čen Hai eine wichtige Nahrungsquelle dar. Da diese aufgrund von ├ťberfischung knapp werden, finden die Tiere in vielen Gebieten nur noch schwer Nahrung.

Weitere Artikel

Die Verschmutzung der Ozeane und Wilderer, f├╝r die ein wei├čer Hai mit seinem beeindruckenden Steckbrief eine begehrte Troph├Ąe ist, tragen ihr ├ťbriges dazu bei, dass der wei├če Hai mittlerweile zu den stark gef├Ąhrdeten Tierarten auf diesem Planeten geh├Ârt. Zudem landet er oft ungewollt im Schleppnetz der Fischer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGl├╝ckw├╝nsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website