Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Warum gibt es Jahreszeiten? Wetterwechsel einfach erklärt

Frühling, Sommer, Herbst und Winter  

Warum gibt es Jahreszeiten? Wetterwechsel kurz erklärt

18.05.2016, 09:38 Uhr | hm (CF)

Warum gibt es Jahreszeiten? Wetterwechsel einfach erklärt. In der Pflanzen- und Tierwelt lässt sich der Wechsel der Jahreszeiten besonders gut beobachten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In der Pflanzen- und Tierwelt lässt sich der Wechsel der Jahreszeiten besonders gut beobachten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Frühling, Sommer, Herbst und Winter: Gerade in hiesigen Breitengraden zeigen sich die Jahreszeiten jedes Jahr sehr deutlich, insbesondere durch die teils starken Temperaturunterschiede. Aber warum gibt es Jahreszeiten überhaupt? Die Antwort auf diese Frage ist im wahrsten Sinn des Wortes schräg.

Schräglage der Erde als Schlüssel

Auch wenn wir in der alltäglichen Hektik nicht davon mitbekommen: Wir alle bewegen uns auf einem riesigen, rundlichen Himmelskörper aus Stein und Lava durch das Weltall. Unsere Erde dreht sich dabei innerhalb eines Jahres einmal um die Sonne. Zudem hat unser Heimatplanet eine Eigenrotation: In der Zeit, in der er sich einmal um sich selbst dreht, vergeht ein Tag.

Dabei steht die Erde nicht etwa senkrecht im Weltraum, während sie ihre jährlichen Kreise um die Sonne zieht. Vielmehr liegt sie leicht schräg - die Neigung der Rotationsachse beträgt laut dem meteorologischen Online-Portal "wetter.de" dabei knapp 23 Grad zur Senkrechten. Diese Schräglage ist für die verschiedenen Jahreszeiten verantwortlich.

Jahreszeiten und Temperaturunterschiede

Bedingt durch die Schrägstellung der Erde sind bei der Umrundung der Sonne zu bestimmten Zeiten jeweils andere Teile des Planeten der Sonne zugewandt. Deutschland befindet sich zum Beispiel auf der Nordhalbkugel der Erde: Während der Sommermonate ist dieser Teil des Planeten der Sonne näher. Im Winter dagegen ist die Nordhalbkugel weiter von der Sonne entfernt. Die Strahlen der Sonne müssen im Sommer somit einen kürzeren Weg zur Erde zurücklegen als im Winter. Die Jahreszeiten und deren charakteristische Temperaturunterschiede enstehen durch veränderte Intensität, Dauer und Winkel des Sonnenlichteinfalls.

Durch den Neigungswinkel der Erdachse ändert sich während des Erdumlaufs um die Sonne der Einstrahlwinkel des Sonnenlichts. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)Durch den Neigungswinkel der Erdachse ändert sich während des Erdumlaufs um die Sonne der Einstrahlwinkel des Sonnenlichts. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Jahreszeiten in anderen Teilen der Erde

Der Wechsel der Jahreszeiten, wie wir ihn kennen, betrifft nicht alle Regionen der Erde, sondern nur die gemäßigten Breiten. Auf der Südhalbkugel sind die Jahreszeiten zudem kalendarisch um ein halbes Jahr versetzt: Wenn in Deutschland Sommer ist, ist in Australien Winter, und umgekehrt. In tropischen und subtropischen Gebieten, also Regionen die in der Nähe oder am Äquator liegen, wird anstelle von Jahreszeiten zwischen Regen- und Trockenzeiten unterschieden. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal