HomeLebenFamilieFreizeitHaustiere

Das ist das beliebteste Haustier der Deutschen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin macht angeblich KurzurlaubSymbolbild für einen TextCDU: Flüchtlingsdeal mit Türkei "erodiert"Symbolbild für einen TextLagarde: EZB wird Zinsen anhebenSymbolbild für einen TextMinisterium: Gasumlage ablösenSymbolbild für einen TextOfarim-Anwälte wollen Prozess kippenSymbolbild für einen TextBayern verkündet Tod eines GletschersSymbolbild für ein VideoZug rast in PolizeiautoSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Druckabfall in PipelineSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextUrsula Karven zieht für Peta blankSymbolbild für einen TextTodesrätsel auf Autobahn-RastplatzSymbolbild für einen Watson TeaserKultserie enttäuscht und verwirrt FansSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Das ist das beliebteste Haustier der Deutschen

Von dpa
Aktualisiert am 13.05.2018Lesedauer: 1 Min.
Eine Katze spielt mit einem Hund: Hierzulande ist die Zahl der Haustiere gestiegen.
Eine Katze spielt mit einem Hund: Hierzulande ist die Zahl der Haustiere gestiegen. (Quelle: bluecinema/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hund, Katze, Hase: In deutschen Haushalten leben immer mehr Haustiere. Die beliebteste Tierart wohnt in mehr als jedem fünften Haushalt.

Die Zahl der Haustiere ist im vergangenen Jahr auf 34,3 Millionen gestiegen, wie der in Wiesbaden ansässige Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) mitteilt. Das waren 2,7 Millionen mehr als noch 2016. Der ZZF hatte das Marktforschungsinstitut Skopos mit der Ermittlung der Daten beauftragt.

Fast 14 Millionen Katzen leben in Deutschlands Haushalten

Deutschlands beliebtestes Haustier ist demnach die Katze. 13,7 Millionen Samtpfoten lebten 2017 hierzulande; insgesamt 22 Prozent aller Haushalte hatten eine Katze. Den zweiten Platz belegten Hunde, 9,2 Millionen lebten vergangenes Jahr in Deutschland. Das waren 600.000 Hunde mehr als im Jahr zuvor. An dritter Stelle folgten die sogenannten Kleintiere wie zum Beispiel Hasen oder Meerschweinchen. Von ihnen gab es 2017 insgesamt 6,1 Millionen – ein Plus von etwas mehr als einer Million.

"Heute lebt in fast jedem zweiten Haushalt ein Haustier, während noch vor zehn Jahren nur in ungefähr jedem dritten Haushalt ein Tier gehalten wurde", kommentiert Georg Müller, Vorsitzender des Industrieverbandes Heimtierbedarf, den Anstieg. Norbert Holthenrich, Vorsitzender des ZZF, erklärt die Entwicklung auch damit, dass Tiere für Alleinlebende immer wichtiger würden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dieses Zecken- und Flohmittel kann für Katzen tödlich sein
DeutschlandWiesbaden
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website