• Home
  • Leben
  • Familie
  • Kleinkind
  • Grillen ohne Gefahr f├╝r Kinder: Sicherheitstipps f├╝r Eltern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextGep├Ąck-Chaos in D├╝sseldorfSymbolbild f├╝r ein VideoWo jetzt heftige Gewitter drohenSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r ein VideoPatriarch Kirill st├╝rzt bei GottesdienstSymbolbild f├╝r einen TextJunge stirbt beim S-Bahn-SurfenSymbolbild f├╝r einen Text14-J├Ąhriger stirbt bei FallschirmsprungSymbolbild f├╝r einen TextFerchichi ├╝ber Liebesleben mit BushidoSymbolbild f├╝r einen TextFestnahme nach Fund verbrannter LeicheSymbolbild f├╝r einen TextVerliert Klopp den n├Ąchsten Superstar?Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Beim Grillen blo├č keinen Spiritus ins Feuer gie├čen

Von dpa-tmn, t-online
Aktualisiert am 09.05.2016Lesedauer: 3 Min.
Kleine Kinder haben in der N├Ąhe des Grills nichts zu suchen.
Kleine Kinder haben in der N├Ąhe des Grills nichts zu suchen. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Steigen die Temperaturen, beginnt f├╝r viele Familien die Grillsaison. Leider steigt damit auch die Verletzungsgefahr. Erst am Wochenende erlitt ein sechsj├Ąhriger Junge aus Taunusstein-Bleidenstadt (Hessen) schwerste Verbrennungen bei einem Grillunfall.

Aus Versehen war seinem Vater die Spiritusflasche ins Grillfeuer gefallen. Die Stichflamme verletzte den Jungen so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden musste.

Alleine durch die Verwendung von Brandbeschleunigern kommt es in Deutschland jedes Jahr zu etwa 4000 Grillunf├Ąllen mit teilweise schwersten Verbrennungen.

H├Ąnde weg von fl├╝ssigen Grillanz├╝ndern

Eltern sollten Kinder fr├╝h ├╝ber die Gefahren am Grill und am Lagerfeuer aufkl├Ąren und darauf bestehen, dass sie beim Spielen ausreichend Abstand einhalten.

Grundregel Nummer eins - nicht nur beim Grillen mit Kindern: Niemals fl├╝ssige Brandbeschleuniger wie Spiritus, Benzin oder Alkohol verwenden. Dadurch k├Ânnen sich blitzartig meterhohe und weit ├╝ber 1000 Grad hei├če Flammenw├Ąnde im Umkreis von bis zu drei Metern entwickeln. Kinder sind allein durch ihre Gr├Â├če besonders gef├Ąhrdet, sich am Grill Gesicht, Hals und Brust schwer zu verbrennen.

Weil Kinderhaut d├╝nner ist, sind Brandverletzungen bei ihnen tiefer und schlimmer. Darauf weisen die Initiative "Paulinchen" und die Deutsche Gesellschaft f├╝r Kinderchirurgie (DGKCH) hin.

Zum Anz├╝nden verwenden Eltern am besten feste Grillanz├╝nder wie Z├╝ndw├╝rfel, Anz├╝ndriegel oder Grillpaste mit der Bezeichnung "CE-gepr├╝ft". Diese d├╝rfen dennoch nicht in die H├Ąnde von Kindern gelangen, weil sie leicht entz├╝ndbar sind. Noch sicherer: Einfach eine halbe Stunde gedulden, bis die Kohle gl├╝ht.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Kreml ist sauer"
Russische Separatistenmilizen in Sjewjerodonezk: Aus der Stadt hat sich das ukrainische Milit├Ąr mittlerweile zur├╝ckgezogen.


Beim Grillen keine Kleidung aus Kunstfasern tragen

Zur Sicherheit sollte der Grill stabil aufgebaut werden und nicht in der N├Ąhe von brennbaren Materialien stehen. Auch Kleidung mit hohem Kunstfaseranteil kann Brandverletzungen erheblich verschlimmern. Nicht nur Funkenflug ist dann ein Risiko, allein durch die Hitze am Grill k├Ânnen Kunstfasern auf der Haut schmelzen und schmerzhafte Wunden verursachen.

Grill mit glimmender Glut niemals in Innenr├Ąume stellen

Generell sollte ein K├╝bel mit Sand, Feuerl├Âscher oder eine L├Âschdecke in der N├Ąhe sein. Nach dem Grillen darf man die hei├če Grillglut nie unbeaufsichtigt lassen oder sie vergraben, bevor sie vollst├Ąndig ausgek├╝hlt ist.

Lebensgef├Ąhrlich ist es, in geschlossenen R├Ąumen - beispielsweise in der Garage - zu grillen oder den Grill mit noch nicht erloschener Glut in einen Innenraum zu stellen. Dabei droht eine t├Âdliche Kohlenmonoxidvergiftung.

Kinder leiden lebenslang unter Brandverletzungen

Das gr├Â├čte unmittelbare Risiko f├╝r Kinder ist, sich am Grill zu verbrennen. "Brandverletzungen bei Kindern ver├Ąndern das Leben der ganzen Familie", mahnt Adelheid Gottwald von Paulinchen, der Initiative f├╝r brandverletzte Kinder.

Brandwunden sind nicht nur ├Ąu├čerst schmerzhaft, sondern verursachen Narben, die ein Kind lebenslang entstellen k├Ânnen. Da Narben kaum mitwachsen und das Wachstum und die Beweglichkeit behindern, sind Korrekturoperationen und weitere Behandlungen bis ins Erwachsenenalter n├Âtig.

"Auch scheinbar kleinfl├Ąchige Verbrennungen k├Ânnen f├╝r Kinder sehr gef├Ąhrlich sein", wei├č die Kinderchirurgin Verena Ellerkamp von der T├╝binger Universit├Ątsklinik f├╝r Kinder- und Jugendmedizin.

Kommt es doch zu einer Verbrennung, ist das wirksamste Hilfsmittel Wasser: Es sollte zehn bis 15 Minuten ├╝ber die betroffene Stelle laufen und nicht k├Ąlter als 20 Grad sein. Zeigen sich gro├če Blasen, muss das Kind auf jeden Fall zum Arzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BenzinDeutschlandGrillen
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website