Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

"Stone Age Junior" zum Kinderspiel des Jahres 2016 gekürt

Kinderspiel des Jahres 2016  

Jagen, sammeln und Hütten bauen in der Steinzeit

20.06.2016, 13:59 Uhr | dpa, t-online.de

"Stone Age Junior" zum Kinderspiel des Jahres 2016 gekürt. Stone Age Junior ist das Kinderspiel des Jahres 2016. (Quelle: Verlag Hans im Glück)

Stone Age Junior ist das Kinderspiel des Jahres 2016. (Quelle: Verlag Hans im Glück)

Das "Kinderspiel des Jahres 2016" heißt "Stone Age Junior". Die Jury wählte damit ein Brettspiel für zwei bis vier Spieler ab fünf Jahren zum Sieger. Der Spiele-Autor Marco Teubner war bereits zwei Mal mit einem seiner Spiele nominiert, dieses Jahr hat es geklappt.

Auch Steinzeitkinder müssen im Haushalt helfen. Sie suchen Beeren, besorgen Lehm oder angeln Fische fürs Abendessen. Auf den Feldern des Spielplans bekommt man Rohstoffe, geht in Tauschhandel oder baut Hütten. Wer als erster drei Hütten errichten kann, gewinnt.

"Stone Age Junior" ist ein Taktikspiel für Kinder ab fünf Jahren. Laut Herstellerangaben dauert eine Runde etwa 15 Minuten. Das Spiel kostet rund 25 Euro. Der Verlag Hans im Glück, der das Spiel herausgebracht hat, ist für anspruchsvolle Erwachsenenspiele bekannt. "Stone Age Junior" ist erst das zweite Kinderspiel aus dem Verlag.

Das gefiel der Jury

Die Jury begründet ihre Wahl folgendermaßen: "Sammeln, planen und bauen. Rohstoffmanagement, der clevere Einsatz von Figuren auf Aktionsfeldern und Aufbaustrategie – das sind normalerweise so gar keine Themen für Kinderspiele. Doch Autor Marco Teubner überträgt hier vorbildlich den Reiz des gleichnamigen Familienspiels in ein altersgerechtes Steinzeitabenteuer für jüngste Spieler. Dabei stellt er durch Memo-Elemente geschickt Chancengleichheit zwischen den Generationen her. So spielt das moderne Steinzeitkind gerne."

Die neuesten Spiele, getestet von Medienexperte Thomas Feibel

Das 15. Kinderspiel des Jahres

Das Kinderspiel des Jahres wird seit 2001 gekürt. Es wurde vom Verein "Spiel des Jahres" als zweiter Hauptpreis gestiftet. Wie beim seit Ende der 1970er Jahre bestehenden "Spiel des Jahres" wählt eine Jury das beste Kinderspiel aus allen Neuerscheinungen des laufenden Jahres und des Vorjahres aus.

Die Spiele sollen vor allem Kindern bis zu acht Jahren Spaß machen, auch wenn sie gemeinsam mit Eltern oder älteren Geschwistern spielen. Die Preise des Vereins sind undotiert.

Die bisherigen "Kinderspiele des Jahres":

- 2015: Spinderella

- 2014: Geister, Geister, Schatzsuchmeister!

- 2013: Der verzauberte Turm

- 2012: Schnappt Hubi!

- 2011: Da ist der Wurm drin

- 2010: Diego Drachenzahn

- 2009: Das magische Labyrinth

- 2008: Wer war's?

- 2007: Beppo der Bock

- 2006: Der schwarze Pirat

- 2005: Das kleine Gespenst

- 2004: Geistertreppe

- 2003: Viva Topo!

- 2002: Maskenball der Käfer

- 2001: Klondike

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal