Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÖsterreich schließt Nato-Beitritt ausSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextLili Paul-Roncalli über "Fernsehgarten"-EklatSymbolbild für einen TextSpülmittel: Das sind die TestsiegerSymbolbild für einen TextMercedes nimmt Elektroauto vom MarktSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin regt sich über Männer-Begegnung aufSymbolbild für einen Text15-Jährige in Freibadrutsche sexuell belästigtSymbolbild für einen TextDFB-Star Ilkay Gündogan hat geheiratetSymbolbild für einen TextForscher knacken Tesla per BluetoothSymbolbild für einen TextEltern überführen Hochstapler-LehrerSymbolbild für einen TextNeue Funktionen für WhatsApp-Abo bekannt

Pisa-Studie: Das wollen deutsche Jugendliche werden

Von dpa
Aktualisiert am 22.01.2020Lesedauer: 2 Min.
Schulkinder: An der letzten Pisa-Studie 2018 hatten knapp 5.500 Schüler und Schülerinnen in Deutschland teilgenommen.
Schulkinder: An der letzten Pisa-Studie 2018 hatten knapp 5.500 Schüler und Schülerinnen in Deutschland teilgenommen. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Neben den Schulleistungen wurden im Rahmen der Pisa-Studie auch persönliche Daten erhoben. Die Auswertung zeigt: Die Berufsvorstellungen der Jugendlichen haben sich im Zeitalter der Digitalisierung kaum verändert.

Teenager in Deutschland wollen später am liebsten Lehrerin oder IT-Spezialist werden. Die Mädchen zieht es eher in die Schulen, die Jungen an die Rechner. Das zeigt eine Sonderauswertung der Pisa-Studie, die von der OECD vorgestellt wurde.

Schulleistungen und Berufswünsche wurden abgefragt

Bei dem Schulleistungsvergleich Pisa wurden neben den obligatorischen Tests in Mathematik, Lesen und Naturwissenschaften auch persönliche Daten erhoben. So wurden die 15-jährigen Teilnehmer gefragt, in welchem Beruf sie glauben, später einmal zu arbeiten. An der letzten Pisa-Studie, deren Ergebnisse Anfang Dezember vergangenen Jahres vorgestellt wurden, hatten 2018 weltweit rund 600.000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen, darunter knapp 5.500 in Deutschland.

Die meisten 15-jährigen Mädchen in Deutschland (10,4 Prozent) sehen sich im Alter von 30 wieder in der Schule: Als Lehrerin. Dahinter folgen Ärztin (10), Erzieherin (6,4), Psychologin (4,5). Die meisten Jungen erwarten, dass sie mit 30 IT-Spezialist (6,7 Prozent), Industrie- und Automechaniker (5,2 und 5,1), Polizist (4,5) oder Lehrer (3,8) sein werden.

Weitere Artikel

Internationaler Vergleich
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden schlechter ab
Schüler im Unterricht: Der Pisa-Test gilt als größter internationaler Schulleistungsvergleich.

"Ich würde Krieg verbieten"
Was würden Kinder tun, wenn sie Bundeskanzler wären?
Schülerin überlegt: In der Kinder-Medien-Studie 2019 wurden Vier- bis 13-Jährige gefragt, was sie tun würden, wenn sie Regierungschef wären. (Symbolfoto)

Digitalstudie zu Teenagern
Die "Generation Smartphone" ist auch nicht besser am PC
Schülerinnen arbeiten an Computern: Die Digitalkompetenz der "Generation Smartphone" stagniert in Deutschland.


Etablierte Berufe werden bevorzugt

Nach Angaben der OECD haben sich die Berufsvorstellungen der Jugendlichen trotz einer sich schnell verändernden Arbeitswelt in den vergangenen 20 Jahren kaum verändert. Die Studie zeige, "dass auch im Zeitalter sozialer Medien und künstlicher Intelligenz Jugendliche in den OECD-Ländern kaum Tätigkeiten anstreben, die mit der Digitalisierung entstanden sind, sondern vor allem etablierte Berufe wie Ärztin, Lehrer, Polizist oder Unternehmensmanagerin", hieß es in einer OECD-Mitteilung. Es seien größtenteils Jobs aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die für junge Menschen immer noch die attraktivsten sind.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandOECD
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website