Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat f├╝r diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

K├Ânnen Spinnen aus dem Staubsauger krabbeln?

t-online, vdb

Aktualisiert am 13.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Spinnen k├Ânnen aus dem Staubsauger krabbeln
Spinne auf dem Fu├čboden: Durch offene Fenster und Balkont├╝ren verirren sich Spinnen in geschlossene R├Ąume. (Quelle: CBCK-Christine/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextStiko ├Ąndert Impfempfehlung f├╝r KinderSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern stellt ersten Neuzugang vorSymbolbild f├╝r einen TextPannenwahl: Halb Berlin soll neu w├ĄhlenSymbolbild f├╝r einen Text"Um Himmels Willen"-Star ist totSymbolbild f├╝r einen TextNeue Habeck-Pl├Ąne bei GasengpassSymbolbild f├╝r einen TextLiliana Matth├Ąus plant Ver├ĄnderungSymbolbild f├╝r einen TextHotelkette Star Inn ist pleiteSymbolbild f├╝r einen Text15-J├Ąhriger in Bayern vermisstSymbolbild f├╝r einen TextKovac kehrt in die Bundesliga zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextProSieben verschiebt SkandalshowSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserInternet-Star reagiert auf absurdes Ger├╝cht

Sie z├Ąhlen zu den G├Ąsten, die sich in den meisten Haushalten regelm├Ą├čig einfinden: Langbeinige Spinnen. Ihr blo├čes Aussehen entsetzt viele Menschen, bei manchen l├Âst es Angstzust├Ąnde aus. Welche Arten aber sind es, die sich in Haus verirren und wie wird man sie wieder los?

1. Kellerspinnen haben sich an menschliche Umgebung gew├Âhnt

Spinnen ern├Ąhren sich von Insekten. Verwunderlich erscheint es deshalb, dass sie sich in Kellern und dunklen Wohnungsecken finden. Es gibt Spinnenarten wie die Keller- oder die Zitterspinne, die in diesem, f├╝r sie unnat├╝rlichen, Umfeld leben. Sie haben sich an die menschliche Umgebung gew├Âhnt und f├╝hlen sich dort wohl.

2. Viele Spinnen verirren sich ins Haus


Insekten und Spinnentiere im heimischen Garten

Schutz gegen Nahrung: Die schwarze Wegameise lebt mit Blattl├Ąusen in einer Symbiose.
Marienk├Ąfer gelten als Gl├╝cksbringer und werden daher auch Gl├╝cksk├Ąfer genannt.
+6

Andere Spinnenarten ÔÇô wie zum Beispiel die Zebraspinne ÔÇô suchen keineswegs ein Dach ├╝ber dem Kopf. Durch offene Fenster und Balkont├╝ren verirrt sie sich schlichtweg in geschlossene R├Ąume. Etwas anders im Herbst: Dann suchen Spinnen geeignete ├ťberwinterungspl├Ątze, die sie vor niedrigen Temperaturen sch├╝tzen. Gesundheitsgef├Ąhrdend sind die unwillkommenen Mitbewohner aber nicht: Es gibt in Deutschland keine giftigen Spinnen. Auch die oftmals gef├╝rchtete Kreuzspinne kann dem Menschen nichts anhaben. Ihr Biss l├Âst beim Menschen eher einen Juckreiz, wie bei einem M├╝ckenstich, aus.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg ÔÇô wahrscheinlich im Sanatorium"


3. Spinnen k├Ânnen aus dem Staubsaugerbeutel krabbeln

Trotzdem sind vielen Menschen die langbeinigen Spinnentiere zuwider. Ihr einziger Wunsch ist es, das Getier so schnell wie m├Âglich wieder loszuwerden. Von dem Aufsaugen mit einem Staubsauger ist allerdings abzuraten. Diese Methode ist f├╝r Spinnen besonders qualvoll, zudem ├╝berleben einige Arten die Tortur und krabbeln aus dem Staubsaugerbeutel wieder heraus.

Spinnen werden ÔÇô je nach Staubsaugermodell ÔÇô mit bis zu 140 km/h von der Bodend├╝se aufgesaugt und durch den Schlauch geschleudert. Da der Schlauch einige Biegungen hat, knallen sie mit voller Wucht links und rechts gegen die W├Ąnde. Im Allgemeinen landen sie also gleich tot im Staubbeutel.

Tierfreundlicher ist es, ein Glas ├╝ber das Tier zu st├╝lpen. Ein Blatt darunter schieben, umkippen und das Getier nach drau├čen bringen. Auch spezielle Ger├Ąte, wie ein "Spider Catcher" k├Ânnen helfen, wenn man sich ekelt und die Spinne nicht mit der Hand ber├╝hren mag.

4. Wann die Spinnenangst eine Krankheit ist

Doch auch eine solche Art der Spinnenentsorgung ist f├╝r viele Menschen undenkbar. Die Abneigung gegen Spinnen ist bei vielen Menschen angeboren. Vermutlich wird gerade das Krabbelige gef├╝rchtet. Die Angst vor der langbeinigen Spinne hat sich ├╝ber Generationen fortgesetzt. Zwar entwickeln viele Menschen unangenehme Gef├╝hle gegen├╝ber Spinnen, von einem Krankheitsbild ist jedoch nur zu sprechen, wenn das Leben der Betroffenen erheblich eingeschr├Ąnkt ist.

Weitere Artikel


Wer seine Wohnung, aus Angst auf Spinnen zu treffen, nicht mehr verl├Ąsst oder auch nachts f├╝rchtet ein solche k├Ânnte ├╝ber ihn krabbeln, leidet unter einer schweren psychischen St├Ârung. Eine leichtere Spinnenphobie hingegen l├Ąsst sich mit einer schrittweisen Desensibilisierung behandeln. Anhand eines langsamen Heranf├╝hrens an die Spinne bauen Betroffene dann ihre ├ängste ab. Besonders wirksam seien zudem Entspannungstechniken wie autogenes Training.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Deutschland

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website