Sie sind hier: Home > Leben > Kaffeewelt >

Kaffee: Sieben Fehler schmälern den Genuss

Bitterer oder wässriger Geschmack  

An diesen sieben Fehlern scheitert der Kaffeegenuss

03.06.2019, 18:19 Uhr | JL, t-online.de, sah

Alles Wissenswertes zum internationaler Tag des Kaffees (Quelle: imago/PhotoAlto)
Alles zum Lieblingsgetränk der Deutschen

"Die beste Methode, das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken. Und wenn man keinen haben kann, so soll man versuchen, so heiter und gelassen zu sein, als hätte man guten Kaffee getrunken." — Jonathan Swift (Quelle: t-online.de)

Kaffeetrinker leben länger. Alles zum Lieblingsgetränk der Deutschen. (Quelle: t-online.de)


Kaffeekochen ist für viele ein tägliches Ritual. Dabei schleichen sich jedoch häufig Fehler ein, die das Geschmackserlebnis beeinträchtigen. Von diesen sieben Gewohnheiten lohnt es sich abzurücken.

Schmeckt der Kaffee bitter oder wässrig, liegt das nicht immer an den Bohnen. Trotzdem zahlt es sich aus, hochwertigen Kaffee zu kaufen.

Fehler 1: Geld nur in die Kaffeemaschine investieren

In der Küche steht die Hightechmaschine mit Milchaufschäumer, doch befüllt wird sie mit den günstigsten Bohnen. Das Problem: Die teuren Apparate sind zwar optimal eingestellt, was Brühtemperatur und Mahlgrad der Bohnen betrifft. Trotzdem können sie minderwertige Bohnen nicht zum besten Geschmackserlebnis verarbeiten.

Bei Ladenpreisen um die drei Euro pro 500 Gramm lässt die Qualität der Kaffeebohnen oft zu wünschen übrig.

Fehler 2: Kaffeemaschine nicht reinigen

Da die Maschine nur mit Kaffee in Berührung kommt, spülen viele sie nur mit Wasser aus. Bleiben jedoch feine Pulverreste im Gerät hängen, trocknen diese mit der Zeit aus und geben Öle ab. Das macht sich in einem fettigen, ranzigen Film bemerkbar, der das nächste Getränk bitter schmecken lässt.

Fehler 3: Gemahlenen Kaffee umfüllen

Ganze Bohnen zu kaufen und selbst zu mahlen, empfinden viele als unnötige Arbeit. Dabei ist mit der etwas aufwendigen Zubereitung das beste Kaffeearoma garantiert: Denn gemahlene Kaffeebohnen reagieren mit dem Sauerstoff in ihrer Umgebung. Bis der Kaffee luftdicht verpackt wird, verliert er schon etwas von seinem Geschmack.

Wer sich trotzdem keine Kaffeemühle anschaffen möchte, sollte das Pulver nicht in einen anderen Behälter umfüllen, sondern in der Originalverpackung lassen und von dort die benötigten Portionen entnehmen. Denn auch in der Kaffeedose kommt das Pulver unnötigerweise mit Luft in Kontakt. 

Fehler 4: Bohnen falsch mahlen

Die Kaffeebohnen richtig zu zermahlen, ist gar nicht so einfach. Ist das Pulver zu fein, sickert das Wasser sehr langsam hindurch. Der Kaffee schmeckt dann nicht nur stärker, sondern auch bitter, da das Pulver zu lange mit dem Wasser in Kontakt gekommen ist.

Zu grob gemahlene Bohnen hingegen kommen zu kurz mit dem Wasser in Berührung: Das Getränk schmeckt wässrig und ebenfalls bitter. Am besten eignen sich deshalb Kaffeemühlen, bei denen man den Grad der Mahlung einstellen kann.

Fehler 5: Pulver mit kochendem Wasser übergießen

Auch wenn es "Kaffee kochen" heißt: Wer Filterkaffee aufbrüht, sollte das Pulver nicht mit kochend heißem Wasser übergießen, sonst verschwinden die Kaffeearomen.

Die ideale Wassertemperatur liegt zwischen 92 und 96 Grad. Wer eine Herdkanne benutzt, läuft ebenfalls Gefahr, die wertvollen Geschmacksnuancen des Pulvers zu verbrennen.

Fehler 6: Kaffee warm halten

Stövchen sind eine bewährte Methode, um Tee warm zu halten. Bei Kaffee richten die Untersetzer allerdings geschmacklich Schaden an: Steht das Getränk zu lange auf heißem Untergrund, sinkt der PH-Wert, was sich an einem sauren Geschmack bemerkbar macht. Gegen Thermoskannen ist hingegen nichts einzuwenden. 


Fehler 7: Kaffee im Kühlschrank aufbewahren

Kaffee bleibt länger frisch, wenn er trocken und kühl gelagert wird. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Kühlschrank ein geeigneter Aufbewahrungsort ist. Ganz im Gegenteil: So schnell der Kaffee seine eigenen Aromen verliert, so schnell nimmt er fremde auf. Lagert er unmittelbar neben Käse, Wurst und Zwiebeln, kann sich das in einem veränderten Kaffeegeschmack niederschlagen.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Kaffeewelt

shopping-portal