t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenAktuelles

"Bares für Rares": Großbritannien schnappt sich Horst Lichters Trödelshow


"Bares für Rares" bekommt Show in Großbritannien

t-online, spot on news

Aktualisiert am 29.11.2019Lesedauer: 2 Min.
Horst Lichter: Seit 2013 moderiert er die Trödelshow "Bares für Rares".Vergrößern des BildesHorst Lichter: Seit 2013 moderiert er die Trödelshow "Bares für Rares". (Quelle: ZDF)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die ZDF-Show "Bares für Rares" ist in Deutschland längst zum Kultformat geworden. Jetzt soll die Trödelsendung auch in Großbritannien die TV-Zuschauer begeistern.

Anfang des Jahres gab es für "Bares für Rares" den Fernsehpreis. Die Kultsendung mit Horst Lichter beschert dem ZDF seit Jahren Zuschauer in Millionenhöhe. An dem Erfolg will jetzt auch Großbritannien anknüpfen.

30 Folgen von "The Bidding Room"

BBC One wird die ZDF-Show ins Vereinigte Königreich holen, wie aus einer Mitteilung des Senders hervorgeht. Unter dem Titel "The Bidding Room" soll die Adaption 2020 in das Daytime-Programm des Senders Einzug halten. Dem Konzept der ZDF-Show wird die Produktion dabei die Treue halten. Eine Gruppe von Experten wird in einem Studio in Yorkshire Antiquitäten und Trödel begutachten und deren Wert schätzen. Fachhändler können die Stücke anschließend bei Interesse den Besitzern abkaufen.

In Deutschland wird das Format seit 2013 von Horst Lichter moderiert. Die Moderation der britischen Ausgabe übernimmt der elf Jahre ältere Nigel Havers. Der freut sich auf die neue Show: "Jeder hat etwas zu Hause, das er gerne verkaufen würde, wenn er wüsste, wohin er gehen soll. Jetzt ist das Geheimnis gelüftet: 'The Bidding Room' ist der richtige Ort, und ich werde da sein, um ihnen zu helfen, den besten Preis zu erzielen."


BBC One hat bei der Produktionsfirma Riccochet zunächst 30 Folgen à 45 Minuten bestellt. Im deutschen Fernsehen läuft im kommenden Jahr bereits die 1.000. Folge der Trödelshow. In Deutschland wird "Bares für Rares" seit 2013 produziert und hat sich mit Specials auch erfolgreich in der Primetime etabliert. Eine französische Adaption existiert seit 2017. "Bares für Rares Österreich" feiert am ersten Adventsonntag Premiere auf ServusTV.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website