• Home
  • Leben
  • Testberichte
  • "Ă–ko-Test": Vorsicht bei Reinigungsmilch – diese drei Produkte fallen durch


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Reinigungsmilch: Drei Produkte fallen bei "Ă–ko-Test" durch

Von t-online, cch

Aktualisiert am 26.09.2020Lesedauer: 2 Min.
Reinigungsmilch im Test: Reinigungsmilch kann sehr gut Make-up entfernen.
Reinigungsmilch im Test: Reinigungsmilch kann sehr gut Make-up entfernen. (Quelle: FotoDuets/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKoalition baut Ökoenergien massiv ausSymbolbild für einen TextItalien ruft Dürre-Notstand ausSymbolbild für einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild für einen TextFDP schlägt zweite Sprache in Behörden vorSymbolbild für einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild für ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild für einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild für einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild für einen TextFürstin Charlène zeigt sich im KrankenhausSymbolbild für einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild für einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild für einen Watson TeaserÜberraschende Gäste auf Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Die Zeitschrift "Öko-Test" hat Reinigungsmilch getestet. Die Experten können mehr als drei Viertel der Produkte empfehlen. Drei der Kosmetika sind allerdings bedenklich.

Reinigungsmilch soll die empfindliche Gesichtshaut besonders schonend von Make-up und Schmutz befreien. Die Zeitschrift "Öko-Test" hat 38 solcher Produkte getestet. Über drei Viertel können die Tester empfehlen. Drei Reinigungsprodukte fallen aber mit "mangelhaft" durch den Test – sie enthalten alles andere als sanfte Stoffe.


So pflegen Sie Ihre Haut richtig

Hautreinigung: Die Gesichtspflege spielt eine entscheidende Rolle fĂĽr gesunde Haut.
Häufiges Duschen: Falls Sie sehr oft duschen, kann ihre Haut ihren natürlichen Säureschutzmantel verlieren.
+4

Reinigungsmilch: Diese Produkte sind "mangelhaft"

Dabei handelt es sich um

  • die "Cleansing Milk" von L'Occitane (19 Euro pro 200 Milliliter),
  • die "Reinigungsmilch Kostbare BlĂĽten" von L'OrĂ©al (1,88 Euro pro 200 Milliliter) und
  • die "Eau Thermale Avène Milde Reinigungsmilch" von Pierre Fabre (15,50 Euro pro 200 Milliliter).

Die Milch von L’Occitane wies halogenorganische Verbindungen auf. Es handelte sich dabei um den Konservierungsstoff Chlorphenesin. Dieser ist alles andere als hautschonend: Er kann Hautreizungen hervorrufen und gilt als allergieauslösend.

In den anderen genannten Produkten wies das Labor aromatische Kohlenwasserstoffe (MOAH) nach. Einige dieser Verbindungen stehen im Verdacht, Krebs zu fördern.

Darüber hinaus enthalten alle drei Produkte sowohl PEG/PEG-Derivate als auch synthetische Polymere. Die einen können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen, die anderen sind problematisch für die Umwelt, da sie oft schwer abbaubar sind. PEGs und synthetische Polymere sorgten auch bei den Produkten, die im Mittelfeld des Tests landeten, für Notenabzug.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, müssen wir uns vielleicht schon auf die nächste vorbereiten".


Niveas Reinigungsmilch enthält kritischen Duftstoff

Die Tester kritisierten zudem das in der "Sanften Reinigungsmilch" von Nivea (2,85 Euro pro 200 Milliliter) vorhandene Lilial. Der Duftstoff hat sich im Tierversuch als fortpflanzungsschädigend gezeigt. Das Produkt bewerteten die Tester deshalb als "ausreichend". Künftig soll die Reinigungsmilch laut Angaben des Herstellers Beiersdorf aber ohne Lilial auskommen. Demnach werde die Formulierung im Herbst überarbeitet.

Auf diese Inhaltsstoffe wurde die Reinigungsmilch getestet

Alle 38 Produkte wurden im Labor auf Stoffe untersucht, die der Haut oder der Umwelt schaden können. Konkret wurde die Reinigungsmilch jeweils kontrolliert auf

  • halogenorganische Verbindungen,
  • Formaldehyd/-abspalter,
  • schädliche Duftstoffe,
  • PEG/PEG-Derivate und
  • synthetische Polymere.

Das Testergebnis der Inhaltsstoffe bildete die Grundlage für das Gesamturteil. Etwaige weitere Mängel beeinflussten dieses nur, wenn es bereits "befriedigend" oder schlechter ausfiel.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website