HomeLebenTestberichte

Versicherung: Warum Hundehalter diese Police brauchen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIndonesien: 127 Tote nach PlatzsturmSymbolbild für einen TextUmfrage: AfD und Linke legen zuSymbolbild für einen Text"Masked Singer": Erste Prominente rausSymbolbild für einen TextMutter und Tochter angeschossenSymbolbild für einen TextAmsterdam: Ende des Cannabis-Tourismus?Symbolbild für einen TextTrauer: Wrestling-Legende ist totSymbolbild für einen TextF1: Kuriose Strafe für MercedesSymbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für ein VideoBodycam filmt Rettung aus Feuer-AutoSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Warum Hundehalter diese Police brauchen

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 03.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Hunde
Haustier: Nicht immer sind Hunde ruhig und friedlich. Richtet das Tier einen Schaden an, haftet der Halter. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hunde können ungestüm sein. Dabei kann durchaus auch mal etwas passieren. Hundehalter brauchen deshalb eine bestimmte Versicherung.

Keine Frage: Ein Hund ist meist eine Bereicherung für das Familienleben. Was viele unterschätzen: Ein Hund ist für den Halter unter Umständen auch ein Risiko.


Diese Lebensmittel sind für Hunde tabu

Giftige Lebensmittel für Hunde: Einige für den Menschen harmlose Lebensmittel können für Hunde schwer verdaulich oder sogar giftig sein.
Der im Kakao enthaltene Stoff Theobromin kann von Hunden nur sehr schwer verdaut werden. Kleinere Hunde, die große Mengen Schokolade gefressen haben, können an den Folgen sogar sterben. Daher sollten Sie derartige Naschereien nie offen herumliegen lassen.
+12

Hundehalter-Haftpflicht unverzichtbar

Der Grund: Stellt das Tier etwas an, haftet der Besitzer mit seinem Privatvermögen, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV). Daher ist eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung unverzichtbar.

Diese Versicherung sollte ab dem ersten Tag der Hundehaltung gelten. Außer für Beißvorfälle deckt eine solche Police Unfälle ab, die der Hund verursacht hat. Auch tiermedizinische Eingriffe infolge von Beißereien zwischen zwei Hunden oder wegen ungewollter Deckakte sollten eingeschlossen sein.

Das tun Opfer eines Hundeunfalls

Sollte man selbst Opfer eines Hundeunfalls geworden sein, ist es wichtig, die Kontaktdaten des Halters zu erfragen und festzuhalten. Wenn eine ärztliche Behandlung notwendig wird, wird sich die Krankenkasse bei einem Tierunfall an den Halter wenden und die Behandlungskosten dort geltend machen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Babyphones im Test: Das ist der Preis-Leistungs-Sieger

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website