HomeLebenLiebeBeziehungPartnerschaft

Partnerschaft: Warum im Bett nichts mehr läuft und was Sie dagegen tun können


Nach 6 1/2 Jahren lässt der Sex nach

vdb

04.11.2010Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Partnerschaft: Tipps gegen die Flaute im Bett.
Partnerschaft: Tipps gegen die Flaute im Bett. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutscher im Iran festgenommenSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextNagelsmann setzt Bayern-Stars auf BankSymbolbild für einen TextGeraten Harry und Meghan unter Druck?Symbolbild für einen TextTraditionsklub entlässt StadionsprecherSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen Text2.Liga: HSV verteidigt TabellenführungSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextNeues Elon-Musk-Projekt startet in BayernSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Für eine glückliche Partnerschaft ist ein erfülltes Sexleben wichtig. Allerdings ist es gar nicht einfach, dieses über die Jahre hinweg aufrecht zu erhalten. Das bestätigt auch eine aktuelle Studie von Parship, für die 2000 Singles und Nichtsingles zwischen 18 und 65 Jahren befragt wurde. 68 Prozent von ihnen gaben an, dass der Sex nach sechseinhalb Jahren Beziehung weniger werde. Wir verraten, was zu tun ist, damit aus Frust wieder Lust wird.

Routine und Alltag sind Lustkiller

68 Prozent der befragten Männer und Frauen machten eine gewisse Routine im Bett für selten gewordene Schäferstündchen verantwortlich. Doch auch der Alltagsstress raubt mehr als jedem Dritten Zeit und Muße. Jeder Dritte gab zudem an, häufig schlichtweg keine Lust zu empfinden. Andere Probleme und Sorgen nehmen bei jedem Fünften so viel Raum ein, das die Sexualität in den Hintergrund gerät. Auch wenn Kinder im Haus sind, wird der Sex weniger: 18 Prozent gaben an, dass ihr Intimleben leide, seit sie Eltern sind.

Aufeinander eingehen und miteinander reden

Aber eine glückliche Beziehung kommt dauerhaft nicht ohne Sex aus. Deshalb ist es wichtig, die mangelnde Intimität zu erkennen und innerhalb der Partnerschaft anzusprechen. In einem Gespräch zum Thema Sex sollten Sie und Ihr Partner zu Wort kommen. Dabei sollten Sie einander geduldig zuhören und sich gegenseitig keine Vorwürfe machen. Wahrscheinlich ist Ihr Gegenüber froh zu hören, dass auch Sie die gemeinsamen Momente mit ihm im Bett vermissen. Ein Gespräch über Wünsche und Vorlieben kann das Interesse am Körper des anderen erneut wecken. Nehmen Sie sich Zeit und gehen Sie aufeinander ein!

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russische Soldaten um Donezk: Sie sollen in Lyman eingekesselt sein.
Jetzt könnte Putin Tausende Soldaten verlieren
Wladimir Putin: In Moskau begründet der russische Präsident die völkerrechtswidrige Annexion der besetzten Gebiete mit einer Propagandarede.
Symbolbild für ein Video
"Wir werden uns nie beugen"

Zweisame Zeit für die Partnerschaft

Dafür kann es auch sinnvoll sein, über das Wochenende gemeinsam wegzufahren oder einen zweisamen Urlaub zu planen. Wenn Sie abseits des Alltags wieder Ruhe füreinander finden, ist das ein erster Schritt zurück zur Sexualität. Aber Vorsicht: Von stressigen Städtetrips sollten Sie bei Ihrer Planung absehen. Wenn weder Gespräche noch gemeinsame Zeit etwas bringen, die Beziehung aber sonst intakt ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Andauernde Unlust kann auch organische Ursachen haben.

Sex nicht überbewerten

Sex ist allgegenwärtig. Ob auf Plakaten, im Fernsehen oder beim Einkaufen – erotische Bilder sind unausweichlich. Ihre Aussage: Sex macht glücklich und wer Sex hat ist erfolgreich. Aber mal ehrlich: Sexualität wird in der Regel viel schlichter gelebt, als man glaubt. Machen Sie sich bewusst, dass kaum ein anderer Lebensbereich derart mit Normen und Erwartungen überfrachtet ist, wie die körperliche Liebe und lassen Sie sich davon nicht fremd steuern. Unrealistische und unerreichbare Ideale der Werbewelt sind oft für Lust-Verlust verantwortlich. Die Wahrheit ist: Man kann durchaus weniger exotische Dinge tun - Hauptsache, sie tun beiden Partnern gut. Denn Sex geht genau zwei Menschen etwas an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen A bis Z
Ratgeber
Altersunterschied BeziehungEhering welche HandfremdgehenHochzeitstageHochzeitstage BedeutungPartnersuche ab 50Pille DurchfallSwingerclubVerhütungsring

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website