Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Die hĂ€ufigsten Warnzeichen fĂŒrs Fremdgehen

t-online, Ann-Kathrin Landzettel

Aktualisiert am 06.10.2021Lesedauer: 4 Min.
Fremdgehen: Fehlende Aufmerksamkeit und sexuelle Langeweile sind die hĂ€ufigsten GrĂŒnde fĂŒr Untreue. (Symbolbild)
Fremdgehen: Fehlende Aufmerksamkeit und sexuelle Langeweile sind die hĂ€ufigsten GrĂŒnde fĂŒr Untreue. (Symbolbild) (Quelle: Motortion/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

SchĂ€tzungen zufolge ist jeder zweite Deutsche schon einmal fremdgegangen. Viele SeitensprĂŒnge bleiben geheim. Doch es gibt Hinweise, die darauf hindeuten können, dass sich der Partner anderweitig vergnĂŒgt. Experten erklĂ€ren, welche das sind.

Das Wichtigste im Überblick


  • Anzeichen fĂŒr einen Seitensprung erkennen
  • Wo fĂ€ngt ein Seitensprung an?
  • Warum gehen MĂ€nner und Frauen fremd?
  • Warum SeitensprĂŒnge unbemerkt bleiben
  • Bei einem Verdacht richtig vorgehen
  • Einen Seitensprung verzeihen?

Die GrĂŒnde fĂŒr einen Seitensprung oder eine AffĂ€re sind sehr individuell. Meist haben sie aber einen gemeinsamen Auslöser: "Der untreue Partner sucht eine Form von IntimitĂ€t, NĂ€he, BestĂ€tigung oder Anerkennung, die er in der Beziehung vermeintlich nicht gefunden hat", sagt Paarberater und Beziehungscoach Eric Hegmann. "Niemand sollte denken: Das passiert nur anderen Paaren. Die Zahlen sind da eindeutig. Es kann jedes Paar treffen."


Frauen besser verstehen

Frauen betrĂŒgen fast genauso hĂ€ufig wie MĂ€nner.
Wie soll er darauf reagieren? Den EifersĂŒchtigen heraushĂ€ngen zu lassen, treibt sie eventuell noch mehr von Ihnen weg.
+10

Anzeichen fĂŒr einen Seitensprung erkennen

Doch welche Hinweise gibt es, die auf die Untreue des Partners hindeuten? Wir haben Ihnen einige zusammengefasst.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Plan geht auf
Olaf Scholz besichtigt das ehemalige GefĂ€ngnis "Number Four", in dem wĂ€hrend der Apartheid in SĂŒdafrika auch zahlreiche politische Gefangene einsitzen mussten: WĂ€hrend der Afrika-Reise des Kanzlers wird in Deutschland hitzig ĂŒber Waffenlieferungen fĂŒr die Ukraine gestritten.


  • VerĂ€nderungen in der Handynutzung: TrĂ€gt der Partner das Handy plötzlich stĂ€ndig bei sich? Schaut er immer wieder drauf oder macht er einen ertappten Eindruck und legt es dann schnell beiseite? Vor allem, wenn er dieses Verhalten vorher noch nicht gezeigt hat, könnte es ein Zeichen sein.
  • Plötzlich aufwendigere Körperpflege und neuer Duft: Änderungen in der Körperpflege können ebenfalls verrĂ€terisch sein. Ist diese plötzlich besonders grĂŒndlich? Hat er ein neues Parfum? Setzt er auf eine vermehrte und intensivere Körperpflege? Riecht er nach einem anderen, fĂŒr das Geschlecht, untypischen Duft? Achtet er vermehrt auf seine UnterwĂ€sche?
  • Übertriebenes Styling: hĂ€ufig, um jĂŒnger auszusehen
  • Ungewohntes Verhalten: hĂ€ufiger Geschenke auch ohne Grund, erhöhte Streitlust
  • Änderungen im Sexualverhalten: keine Lust mehr oder ĂŒbertriebene Sexlust
  • Erhöhte Abwesenheit: alleine Spazieren gehen oder vermehrt AusflĂŒge alleine und mit Freunden, die vorher nicht gemacht wurden

Wo fÀngt ein Seitensprung an?

Einer Umfrage unter 1.037 zwischen 16- und 65-JĂ€hrigen zufolge, hatten Frauen durchschnittlich 2,1 und MĂ€nner durchschnittlich 3,6 SeitensprĂŒnge in ihrem Leben. Doch wo fĂ€ngt das Fremdgehen an? Diese Frage stellte auch die Partnervermittlungsagentur EliteParter Dabei kam heraus, dass fĂŒr jeden Zweiten Fremdgehen schon beim KĂŒssen beginnt. Besonders Frauen vertreten diese Meinung. Zehn Prozent von ihnen sind sogar der Ansicht, dass allein der Gedanke des Partners an eine andere Frau einem Seitensprung gleich kommt. MĂ€nner zeigen sich in der Umfrage gelassener: 43 Prozent von ihnen sehen erst den vollzogenen Akt als Betrug.

Wo die Untreue beginnt, ist fĂŒr jeden verschieden und eine Einstellungssache. Am besten reden Sie mit Ihrem Partner offen darĂŒber und kommunizieren Sie, wo Ihre Grenzen sind.

Warum gehen MĂ€nner und Frauen fremd?

MĂ€nner und Frauen gehen aus sehr unterschiedlichen GrĂŒnden fremd. Bei Frauen spielt vor allem die emotionale und sexuelle Unzufriedenheit eine große Rolle, so der Eheberater Gary Neumann. Sie vermissen die Aufmerksamkeit sowie die Anerkennung und WertschĂ€tzung durch ihren Partner. Auch Zuhören spielte bei den BeweggrĂŒnden fremd zu gehen, eine Rolle, sagt Neumann.

MÀnner hingegen sind untreu, da ihnen der Sex fehlt oder sie sexuell nicht ausgeglichen sind, erklÀrt Beziehungsexperte Michael Nast. Auch Einsamkeit, Langeweile oder sexuelle VersagensÀngste geben MÀnner hÀufig als Beweggrund an.

Der Paartherapeut Hegmann ergĂ€nzt: Aus Sicht der modernen Bindungsforschung fördert vor allem emotionale Distanz Untreue." Das bedeute, dass eine gefĂŒhlte Distanz in der Beziehung zu den hĂ€ufigsten GrĂŒnden zĂ€hle, eine AffĂ€re zu beginnen. Der andere suche dann den Wunsch nach Verbindung außerhalb der Beziehung suchen. HĂ€ufig geschehe das durch langsame AnnĂ€herung an einem Menschen, der immer vertrauenswĂŒrdiger erscheint und wird, so der Experte. Bespricht man seine MĂ€ngel sowie die eigenen BedĂŒrfnisse dann ausschließlich mit einer dritten Person, könne dies die Distanz und die Entfremdung zum Partner zusĂ€tzlich fördern.

Warum SeitensprĂŒnge unbemerkt bleiben

Trotz der möglichen Hinweise bleiben viele AffĂ€ren dennoch unbemerkt. Warum ist das so? "Oftmals funktioniert das deshalb, weil SeitensprĂŒnge hĂ€ufig in den Beziehungen stattfinden, in denen die nötige Aufmerksamkeit dem Partner gegenĂŒber fehlt und das Interesse am anderen nachgelassen hat", sagt Hegmann. "In den meisten FĂ€llen lassen sich verrĂ€terische Änderungen erkennen – auch bei Frauen, denen nachgesagt wird, beim Fremdgehen diskreter zu sein."

Eine andere Möglichkeit ist, dass der Partner ahnt, dass er betrogen wird, es aber nicht wahrhaben möchte und die Warnzeichen unbewusst oder bewusst verdrÀngt, aus Angst, den anderen zu verlieren.

Bei einem Verdacht richtig vorgehen

Doch auch wenn der Partner plötzlich VerĂ€nderungen zeigt, ist das nicht immer ein Beweis fĂŒr seine Untreue. "Menschen Ă€ndern sich und entwickeln sich weiter", betont der Beziehungscoach. Dies mĂŒsse eine Partnerschaft zulassen und sei nicht automatisch Grund zur Sorge. VerdĂ€chtig werde es, wenn der Partner keine nachvollziehbare Entwicklung hin zu solchen VerĂ€nderungen gezeigt hat. "Geht er von heute auf morgen drei Mal in der Woche fĂŒr drei Stunden zum Sport, ohne dass er im Vorhinein Überlegungen oder Gedanken diesbezĂŒglich geĂ€ußert hat, etwa Unzufriedenheit mit der Figur, ist das auffĂ€llig."

Hören Sie am besten auf Ihr BauchgefĂŒhl: Sobald Sie misstrauisch werden, ĂŒberkommt Sie ein GefĂŒhl zwischen Eifersucht und Verlustangst. Werden Sie allerdings nicht gleich hysterisch. Das kann die Situation noch verschlimmern.

Partner direkt ansprechen

Sprechen Sie Ihren Partner gezielt auf sein Verhalten und Ihren Verdacht an und fragen Sie ihn nach seiner Motivation. "Eine Garantie fĂŒr eine ehrliche Antwort gibt es natĂŒrlich nicht", sagt Hegmann, MitbegrĂŒnder der Modern Love School. Denn hĂ€ufiger (rund 45 Prozent), finden die Partner selbst heraus, dass sie betrogen werden anstatt es von ihrem Partner zu erfahren (27 Prozent), laut einer Statista-Umfrage.

Einen Seitensprung verzeihen?

Laut eine Umfrage der Statista GmbH verzeiht rund die HĂ€lfte aller MĂ€nner (55 Prozent) und Frauen (46 Prozent) den Seitensprung Ihres Partners – hĂ€ufig allerdings nur, wenn dieser wirklich Reue zeigt (44 Prozent) und es bei einem einmaligen Ereignis bleibt (41 Prozent). Hingegen wĂŒrde sich jeder dritte Befragte trennen (26 Prozent der befragten MĂ€nner, 34 Prozent der befragten Frauen). "Wer einen Seitensprung aber leugnet, hat sich nicht nur durch seine Untreue gegen den Partner entschieden, sondern macht auch eine Versöhnung meist unmöglich", erklĂ€rt Hartmann.

Weitere Artikel


Einem Seitensprung vorbeugen?

Viele MĂ€nner oder Frauen haben nicht die Intention, ihren Partner zu betrĂŒgen, selbst wenn sie sexuell frustriert oder gelangweilt sind. Zwar geben folgende Verhaltenstipps keine Garantie fĂŒr einen treuen Partner, dennoch können Sie einige BeweggrĂŒnde minimieren:

  • Abwechslungsreichen Sex
  • Zeigen von WertschĂ€tzung und Anerkennung
  • Zuhören
  • NĂ€he und IntimitĂ€t
  • Ausbrechen aus der Alltagsroutine.

ÜbermĂ€ĂŸige Kontrolle oder EinschrĂ€nkungen, wie beispielsweise das Treffen mit Freunden zu verbieten, bewirkt hĂ€ufig eher das Gegenteil und kann Ihren Partner noch weiter von Ihnen wegtreiben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Altersunterschied BeziehungEhering welche HandfremdgehenHochzeitstageHochzeitstage BedeutungPartnersuche ab 50Pille DurchfallSwingerclubVerhĂŒtungsring

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website