• Home
  • Leben
  • Liebe
  • Beziehung
  • Partnerschaft
  • Getrennte Betten: Gefahr oder Segen f├╝r die Beziehung?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoOslo: Terrorverdacht nach Schie├čereiSymbolbild f├╝r einen TextUnion Berlin verliert Topst├╝rmerSymbolbild f├╝r einen TextFaeser besorgt ├╝ber AfD-EntwicklungSymbolbild f├╝r einen TextVermisster Junge in Gulli gefundenSymbolbild f├╝r einen TextAuto rast in GeburtstagsfeierSymbolbild f├╝r einen TextMaren Gilzer w├╝tend ├╝ber "Gl├╝cksrad"-NeuauflageSymbolbild f├╝r einen TextKatze: Ex trennte sich wegen NacktfotoSymbolbild f├╝r einen TextOtto ├Ąndert Zahlungsoptionen f├╝r KundenSymbolbild f├╝r einen TextNasa: Unerwarteter Fund auf dem MondSymbolbild f├╝r ein VideoHai attackiert Mann ÔÇô P├Ąrchen paddelt losSymbolbild f├╝r einen TextPolizeiwache in Berlin durchsuchtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPopstar mit pikantem Liebes-StatementSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Getrennte Betten: Das Aus f├╝r eine Beziehung?

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 24.07.2017Lesedauer: 3 Min.
Eine junge Frau sitzt im Bett mit ihrem Laptop. Ihr Partner schaut sie genervt an.
Nicht immer haben Paare die gleiche Schlafgewohnheiten (Quelle: amana productions inc/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gemeinsam einschlafen und gemeinsam aufwachen: Das Klischee sieht gl├╝cklich liierte Paare stets im gemeinsamen Bett. Sind getrennte Schlafzimmer denn wirklich der Anfang vom Ende einer Beziehung?

Schnarchen, unruhiger Schlaf oder ein unterschiedliches W├Ąrmeempfinden: Es gibt viele Gr├╝nde, weshalb einem der Partner nachts den Schlaf raubt. Getrennte Betten oder gar ein getrenntes Schlafzimmer scheint hierf├╝r eine gute L├Âsung zu sein, die jedoch keiner aussprechen will. Denn zu einer gl├╝cklichen Beziehung geh├Ârt doch ein gemeinsames Schlafzimmer mit Doppelbett, oder etwa nicht? Zumindest fallen Paare mit getrennten Betten aus dem Rahmen des Gewohnten. Sollen Sie es trotzdem wagen?


Fotoserie: Zehn No-Gos beim Sex

├ťble Ger├╝che: Ein absolutes No-Go ist mangelnde K├Ârperhygiene. Den meisten Frauen vergeht bei Schwei├č- und Rauchgeruch tats├Ąchlich die Sexlaune. Bevor Sie zu Ihrer Liebsten ins Bett steigen, sollte daher Zeit f├╝r eine Dusche sein.
Technische Ger├Ąte im Bett: Wenn er ins Bett kommt und sein Handy oder seinen Laptop dabei hat, um kurz mal Mails zu checken oder die Mailbox abzuh├Âren, sehen Frauen rot.
+8

Fehlender Schlaf belastet Beziehung

Gr├╝nde f├╝r getrennte Schlafzimmer lassen sich durchaus finden: "Sehr h├Ąufig gibt es Klagen ├╝ber das Schnarchen des Partners", erz├Ąhlt Friedhelm Schwiderski, Paar- und Sexualtherapeut aus Hamburg. Hier sind tats├Ąchlich meistens die M├Ąnner die ├ťbelt├Ąter: "M├Ąnner schnarchen h├Ąufiger und auch lauter als Frauen", sagt der Schlafmediziner Thomas Pollm├Ącher, Chefarzt der Klinik f├╝r Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Ingolstadt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


Ganz gleich, was die Gr├╝nde sind: "Wenn der eine Partner sich durch den anderen st├Ąndig im Schlaf gest├Ârt f├╝hlt, kann das die Beziehung belasten", sagt Schwiderski. Denn er macht den anderen f├╝r seine Schlafprobleme verantwortlich.

Schaden getrennte Betten der Beziehung?

Das Problem geh├Âre deshalb auf den Tisch, wenn beide wach sind: "Ich w├╝rde das gemeinsame Schlafzimmer nicht vorschnell aufgeben, ohne zumindest nach einer anderen L├Âsung des Problems gesucht zu haben", sagt der Paartherapeut. Zuerst sollten Sie diese Optionen ausprobieren:

  • Ohrst├Âpsel
  • unterschiedlich warme Decken
  • ein Ausweichzimmer, falls der Job mal zu besonders fr├╝hem Aufstehen zwingt

Ganz auf ein gemeinsames Schlafzimmer zu verzichten, bedeute, "dass die Partner k├Ârperlich auf Abstand gehen", sagt Schwiderski. Das setze einen Prozess in Gang, "der nur schwer wieder r├╝ckg├Ąngig zu machen ist."

Die Berliner Psychologin und Familientherapeutin D├Ârte Foertsch sieht das weniger problematisch: "Eine Beziehung kann auch mit getrennten Schlafzimmern funktionieren." Schlie├člich geh├Âre es zum Wesen einer Partnerschaft, unterschiedliche Bed├╝rfnisse nach Autonomie zu akzeptieren.

So sprechen Sie Ihren Wunsch richtig an

Versp├╝ren Sie trotz der kleinen Ma├čnahmen weiterhin das Bed├╝rfnis, in getrennten Zimmern zu schlafen, sollten Sie in einem offenen Gespr├Ąch Ihre Beweggr├╝nde darstellen. "Man k├Ânnte es beispielsweise so formulieren: 'Ich kann im gemeinsamen Bett einfach nicht gut schlafen. Und ich m├Âchte unsere Beziehung dadurch nicht gef├Ąhrden'", sagt die Psychologin. Sich in eine Situation zu f├╝gen, die einem nicht gut tut ÔÇô also sich jede Nacht schlaflos neben dem schnarchenden Partner hin und her zu w├Ąlzen ÔÇô berge viel mehr Sprengstoff f├╝r die Partnerschaft. Und auch der Gesundheit tut der unruhige Schlaf nicht gut.

Kein Sex wegen getrennter Betten?

Aber: M├Âglicherweise sind die Schnarchger├Ąusche gar nicht der Grund f├╝r den Wunsch, sich aus dem gemeinsamen Zimmer zur├╝ckzuziehen. "Vielleicht fehlt es einem Partner in Wahrheit an anderer Stelle der Beziehung an Raum", sagt Schwiderski. F├╝r das Zusammengeh├Ârigkeitsgef├╝hl eines Paares spiele das gemeinsame Bett durchaus eine Rolle, sagt Johannes Mathis, Leiter des Schlaf-Wach-Zentrums am Inselspital in Bern. Dabei gehe es nicht nur um Sex. Dieser f├Ârdert sogar das Einschlafen und eine ruhige Nachtruhe. Teilweise fehle es dem Partner allerdings an anderen, beruhigenden Rituale.

Eine Frau liegt entt├Ąuscht neben den F├╝├čen eines Mannes
Nicht immer sind getrennte Betten die L├Âsung (Quelle: gmast3r/Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Getrennte Betten sind keine L├Âsung

In einer funktionierenden Partnerschaft sind getrennte Schlafzimmer kein Hindernis. Paartherapeut Friedhelm Schwiderski gibt aber zu bedenken: "Kernaspekt einer Partnerschaft ist doch, sich auch k├Ârperlich nah zu sein." Das k├Ânne man sich zwar abgew├Âhnen, "aber damit verzichtet man auf Ebenen der Kommunikation, die sich im Gespr├Ąch einfach nicht erreichen lassen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Altersunterschied BeziehungEhering welche HandfremdgehenHochzeitstageHochzeitstage BedeutungPartnersuche ab 50Pille DurchfallSwingerclubVerh├╝tungsring

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website