Sie sind hier: Home > Leben > Kolumne - Jennifer Buchholz >

Männer und Frauen nutzen Kondome aus unterschiedlichen Gründen

MEINUNGKolumne "Lust, Laster und Liebe"  

Männer und Frauen nutzen Kondome aus unterschiedlichen Gründen

Männer und Frauen nutzen Kondome aus unterschiedlichen Gründen. Verhütung: Ob mit einem Kondom beim Sex verhütet wird, kann viel über die Intention des Mannes und der Frau sagen.  (Quelle: Getty Images/KatarzynaBialasiewicz)

Verhütung: Ob mit einem Kondom beim Sex verhütet wird, kann viel über die Intention des Mannes und der Frau sagen. (Quelle: KatarzynaBialasiewicz/Getty Images)

Ein Mann und eine Frau küssen sich wild, reißen sich die Klamotten vom Leib und haben ein leidenschaftliches Vorspiel. Sie schlafen miteinander – ohne Kondom. Genau dieser eine fehlende Gegenstand kann zeigen, wem es dabei nur um Sex geht und wer etwas anderes möchte.

Wir lernen es in der Schule, es steht seit Jahren in der Bravo und als Kampagne auf Plakaten: Kondome schützen, insbesondere beim Sex mit Fremden. Dennoch greifen Medien immer wieder dieses scheinbar beliebte Klischee auf: Frauen können (scheinbar) noch so vernümftig sein. Sobald ihnen ein attraktiver Mann über den Weg läuft, der sie umgarnt, ist davon nur noch wenig übrig. Dann spielen ihre Hormone verrückt und sie vergessen fast alles – wie zum Beispiel die eigenen Prinzipien: Sex beim ersten Date? "Aber er hat doch so ein tolles Lächeln." Geschlechtsverkehr ohne Kondom? "Er hat mich mit seinen Küssen so scharf gemacht – und ich nehme ja auch die Pille!"

Klar, es sind teils überspitzte Bilder vom Skripted- und Trash-TV. Und nur wenige Frauen verhalten sich im realen Leben so hormongesteuert. Oder doch?

"Ich spüre nichts"-Debatten und Latexallergien

Tatsächlich ist dieses überzogene Bild von einer Frau, die ihren gesunden Menschenverstand ausschaltet, weil die Aussicht auf eine Beziehung mit einem attraktiven Partner besteht, nicht unrealistisch. Das zeigen mehrere Studien: Demnach würden Frauen beim Geschlechtsverkehr mit einem Mann eher auf ein Kondom verzichten, wenn sie sich mit dem Partner eine Beziehung erhoffen – so lauten zumindest Ergebnisse der Studie der Wissenschaftler Dr. Shayna Skakoon-Sparling und Keneth M. Cramer.

Diese Aussage ist erschreckend. Warum sollten Frauen so etwas tun? Laut Studie wollen Frauen durch ihren Verzicht zeigen, dass sie dem Partner vertrauen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie das Kondom weglassen, um dem Mann zu gefallen – "Zicken" oder Frauen, die ihren Standpunkt vertreten, kommen bei einigen ja weniger gut an. Vielleicht können sie sich auch einfach nicht vorstellen, dass ein so charmanter und attraktiver Mann Geschlechtskrankheiten hat. Und sie selbst verhüten ja mit der Pille oder der Spirale. In meinem Bekanntenkreis nennen zumindest einige Frauen dies als mögliche Rechtfertigung. Was von einigen, vor allem jüngeren Frauen, unter anderem in Forenbeiträgen zu dem Thema zu lesen ist: Sie befürchten, abgelehnt zu werden, wenn sie dem Mann vorschreiben, ein Kondom zu benutzen. Denn das bedeutet, es gibt entweder keinen Sex oder es werden Ausreden vorgeschoben wie eine erfundene Latexallergie. Oder die Männer starten eine jämmerliche „Ich spüre nichts“-Debatte. Also wird das Kondom weggelassen – schließlich möchte man diesen "tollen" Typen ja nicht vergraulen und die Chance auf eine Beziehung schon im Keim ersticken.

Sind Männer wirklich Kondomverweigerer?

Die Aussagen einiger Frauen klingen, als würde es nur an den Männern liegen. Doch so leicht lässt sich die Schuldfrage nicht beantworten. Zwar haftet Männern häufig das Klischee an, Kondommuffel zu sein. Das ist jedoch zumindest nicht der Fall, wenn es um ihre Beziehungsmotivation geht, so das Umfrageergebnis: Männer greifen eher zum Kondom, wenn sie mehr als nur zwanglosen Sex wollen und sich etwas Verbindliches aus der Bekanntschaft erhoffen, so Skakoon-Sparling. Also genau der Gegensatz, weshalb Frauen zum Verhüterli aus Latex, Kautschuk oder Co. greifen.

Man könnte meinen, dass Männer eher bei zwanglosem Sex verhüten, weil sie eine ungewollte Vaterschaft befürchten. Doch warum ist ihnen Verhütung dann wichtig, wenn sie sich eine Beziehung mit ihrer Sexgespielin vorstellen können?

Mir kommt in den Sinn: ein echter Gentleman. Vielleicht kommt bei Männern in dem Augenblick der Beschützerinstinkt durch? Sie möchten nicht, dass es zu einer ungewollten Schwangerschaft kommt, wenn man noch nicht mal weiß, ob es eine gemeinsame Zukunft auch ohne den „Unfall“ geben würde. Oder sie sind sich womöglich selbst nicht ganz sicher, ob sie eine sexuell übertragbare Krankheit haben, mit der sie die Frau dann anstecken.

Zeigt die Kondomnutzung die Motivation an?

Werden Männer also eher zum Gentleman, wenn sie für eine Beziehung bereit sind und bleiben Bad Boy, wenn sie nur einen One-Night-Stand wollen? Und müssen Männer sich Gedanken über eine mögliche gemeinsame Zukunft machen, wenn die Frau beim Sex nicht aktiv zum Kondom greift?

Die Ergebnisse der Studien lassen sich nicht so leicht pauschalisieren. Zum einen wurden die Untersuchungen entweder mit sehr jungen (18- bis 25-jährigen) oder während der Befragung alkoholisierten Teilnehmern durchgeführt. Zum anderen gibt es zahlreiche Frauen und Männer, die zum Kondom greifen, um sich vor Geschlechtskrankheiten zu schützen. Aus Prinzip.

Man muss sich nicht immer an die gängigen Dating-Regeln und Etikette halten. Aber ungeschützt mit jemandem zu schlafen, dessen Nachname man noch nicht einmal kennt? Geht gar nicht. Egal, ob die Aussicht auf eine Beziehung besteht oder die Person vertrauenswürdig wirkt: Beim Sex sollte man sowohl an die eigene Gesundheit als auch an die des anderen denken. Immer.

Jennifer Buchholz, Redakteurin bei t-online.de, schreibt in ihrer Kolumne "Lust, Laster, Liebe“ über Liebe, Partnerschaft und Sex.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal