Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode > Herrenmode >

Das Jeanshemd: klassisch und maskulin

Stylisch  

Das Jeanshemd: Maskulin und klassisch

15.10.2013, 10:24 Uhr | md (CF)

Das Jeanshemd: klassisch und maskulin. Für einen lockeren Look können Sie Ihr Jeanshemd mit einem farbigen T-Shirt kombinieren (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für einen lockeren Look können Sie Ihr Jeanshemd mit einem farbigen T-Shirt kombinieren (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Es hat sich seinen Platz am Modehimmel zurückerobert: Das Jeanshemd. Die Zeiten, in denen Männer sich mit diesem klassischen Oberteil nicht auf die Straße trauen durften, ohne als "out" verschrien zu sein, sind spätestens im Sommer vorbei.

Denim-Look nicht übertreiben

Das Jeanshemd steht wie kaum ein anderes Kleidungsstück beim Mann für Lässigkeit. Der städtische Cowboy-Look war schon in den 60er und 70er Jahren ein Modehit und kehrt nun wieder auf die Straßen der Metropolen zurück. Denn die Männerwelt entdeckt mit dem Jeanshemd wie zuvor mit dem karierten Holzfällerhemd ihre maskuline Seite wieder.

Zu viel Jeans wirkt überladen

Bei der Kombination des Jeanshemds mit anderen Artikeln aus Denim - dem sehr robusten Baumwollstoff - sollten Sie vorsichtig sein: Zu viel Jeans sieht zu einheitlich aus und ist daher ein optischer Flop. Wenn Sie beispielsweise eine Jeanshose zum Jeanshemd tragen möchten, dann achten Sie darauf, dass sich die beiden Jeansarten in ihrer Waschung und Farbe voneinander unterscheiden. Greifen Sie zum Beispiel bei der Hose auf eine dunkle Denim und beim Hemd auf einen Vintage-Look zurück oder umgekehrt.

So kombinieren Sie Ihr Jeanshemd richtig

Unter dem Jeanshemd dürfen Sie als Mann gerne etwas Farbe zeigen, auch Shirts mit V-Ausschnitt eignen sich hervorragend zum Unterziehen. Runden Sie Ihr lässiges Outfit mit edlen Slippers oder aber Old-School-Turnschuhen ab - je nach persönlicher Vorliebe. Auch ein Ledergürtel passt zum Jeanslook und verleiht dem Ganzen einen noch maskulineren Touch, wie das Männermagazin "GQ" verrät.

Falls Sie mit Jeanshemd aus dem Haus gehen, verzichten Sie besser auf das Tragen einer Jeansjacke - so viel Denim verträgt auch das hartgesottene Modeauge nicht. Beim Kauf des Jeanshemds sollten Sie außerdem auf die passende Größe achten - oftmals fallen die Hemden eine Nummer größer aus.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode > Herrenmode

shopping-portal