Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode > Damenmode >

Herbstmode 2015: Folkloristisch mit dem Ethno-Style

Erdige Töne  

Herbstmode 2015: Folkloristisch mit dem Ethno-Style

03.08.2015, 12:09 Uhr | CF

Herbstmode 2015: Folkloristisch mit dem Ethno-Style. Der Ethno-Stil zeichnet sich durch verschiedene Muster, Farben und Schnitte aus. Diesen Herbst bringt er das Gefühl des Indian Summer zu uns. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Ethno-Stil zeichnet sich durch verschiedene Muster, Farben und Schnitte aus. Diesen Herbst bringt er das Gefühl des Indian Summer zu uns. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Herbst mag trüb und grau sein – die Herbstmode 2015 ist es nicht! Der Ethno-Style ist uns schon aus dem Sommer bekannt. Aber auch im Herbst gibt es jede Menge Farben und Muster, die für Abwechslung im Kleiderschrank sorgen. So hat schlechtes Wetter keine Chance.

Auffällige Muster: Der Ethno-Style

Der Ethno-Style zeichnet sich durch eine große Vielfalt an Mustern aus: Ein Beispiel sind verschiedene Varianten von Geo-Mustern – geometrische Formen verzieren Kleidung gerade oder auch schräg. Charakteristisch für den Folklore-Stil ist außerdem eine Kombination von Kleidungsstücken mit vielen verschiedenen Arten von Mustern.

Auf einem Oberteil können somit sowohl Streifen als auch Karos und Punkte vorhanden sein: Der Ethno-Style ist flippig und kreativ. Viele Kleidungsstücke wirken entsprechend verspielt und mutig.

Gleichzeitig präsentiert sich der Folklore-Stil meist in gedeckten Farben: Rot- und Brauntöne, ganz im Stil des Herbst, sind hier typisch. Somit ist der Look nicht nur auffällig, sondern gleichzeitig natürlich und, je nach Schnitt und verwendetem Material, sportlich oder auch elegant.

Ein Hauch von Exotik in der Herbstmode 2015

Der Ethno-Style zitiert typische Kleidungsstücke aus verschiedenen Ländern. Ein Beispiel für die Herbstmode 2015 ist deshalb der Poncho: Er lässt sich hervorragend mit verschiedenen Oberteilen zu einem Zwiebellook verbinden und passt deshalb sehr gut in das manchmal nasskalte, manchmal sonnige und noch recht warme Wetter im Frühherbst. Seine weite Schnittform wirkt zudem lässig und schmeichelt jeder Figur.

Aber auch lässige Cardigans werden mit den vielfältigen Ethno-Mustern aufgepeppt. So wird eine schwarze Strickjacke mit weißen Formen ein Hingucker oder präsentiert sich in Kombinationen aus warmen Farben wie rostrot und senfgelb.

Der Trend eignet sich auch gut zum layern, also um mehrere Kleidungsstücke in verschiedenen Schnitten und längen übereinander zu tragen, was besonders im wechselhaften Herbst praktisch ist. Zudem können Sie damit Problemzonen kaschieren. Damit der Lagenlook nicht aufträgt, können Sie einen Taillengürtel dazu tragen – am besten stilecht aus braunem Leder oder in Flechtoptik.

Trauen Sie sich, verschiedene Farben und Muster zu kombinieren – achten Sie aber darauf, dass Sie möglichst nur eine auffällige Farbe mit gedeckten Braun- und Beige-Tönen mixen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal