Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeLebenMode & BeautyNaturkosmetik

Gesichtscreme selbst machen: Einfache Rezepte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextDiktator verbietet PreiserhöhungenSymbolbild für einen Text66 Kinder offenbar an Hustensaft gestorbenSymbolbild für ein VideoVideo: Orcas machen Jagd auf weiße Haie
Ohne Streich: Siegt der SC gegen Nantes?
Symbolbild für einen TextMarkus Lanz: Das sind heute seine GästeSymbolbild für einen TextFußballer geht k.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextAutomarkt macht kräftigen SprungSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

So machen Sie Gesichtscreme einfach selbst

Von t-online, sms

Aktualisiert am 01.09.2022Lesedauer: 5 Min.
Gesichtscreme aus Ringelblume und Bienenwachs: Es gibt zahlreiche Varianten, Cremes selbst zu machen.
Gesichtscreme aus Ringelblume und Bienenwachs: Es gibt zahlreiche Varianten, Cremes selbst zu machen. (Quelle: Mónica Ramos Macías/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Neben Lebensmitteln und Energie wird auch Kosmetik immer teurer. Viele greifen daher auf Eigenkreationen zurück. Doch ist das wirklich günstiger?

Das Wichtigste im Überblick


  • Die wichtigsten Grundlagen für die Kosmetik-Herstellung
  • Rezept: Gesichtscreme mit Schüßler-Salzen
  • Rezept: Gesichtscreme mit Sheabutter
  • Rezept: Anti-Aging-Gesichtscreme
  • Ist selbstgemachte Gesichtscreme wirklich günstiger?

Nicht erst seit der Inflation greifen viele gern auf Selbstgemachtes zurück. Duschgel oder Seife lassen sich einfach selbst herstellen und auch bei Gesichtscreme gibt es Möglichkeiten. Und die können sogar gesünder sein, als die Creme aus der Drogerie.

Die wichtigsten Grundlagen für die Kosmetik-Herstellung

Kosmetik können Sie ganz leicht mit einigen Grundzutaten selber herstellen. Diese Basisseifen, Gels oder Lotionen, Farbstoffe, Düfte und Öle gibt es in Apotheken, Reformhäusern, Bioläden oder schlicht im Internet. Rezepte finden Sie hier, in speziellen Büchern oder auf anderen Internetseiten.

Allerdings sollten Sie besonders auf Hygiene achten, damit keine Keime in Ihre Kosmetik gelangen. Waschen Sie gründlich die Hände, bevor Sie loslegen, binden Sie gegebenenfalls Ihre Haare zurück und reinigen Sie die Arbeitsfläche und die Utensilien, die Sie verwenden.

Und: Häufig hält sich selbstgemachte Kosmetik nicht so lange wie gekaufte und sollte zur Sicherheit im Kühlschrank gelagert werden. Verändern sich Konsistenz, Farbe oder Geruch, sollten Sie die Creme nicht mehr verwenden.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Simone Thomalla: Sie war am Mittwochabend zu Gast bei der Tribute-to-Bambi-Gala in Berlin.
Busenblitzer bei Simone Thomalla auf dem roten Teppich
Symbolbild für ein Video
Rätsel um Putins Weltuntergangstorpedo "Poseidon"

Rezept: Gesichtscreme mit Schüßler-Salzen

Ein einfaches Rezept für Gesichtscreme kommt vom "Naturapotheke Magazin" und kombiniert Schüßler-Salze mit Kosmetik. Dazu werden die Salze, die als Schönheitsmineralien gelten, mit Orange und Zimt zu einer Creme vermischt. So geht's:

Zutaten für etwa 100 Milliliter Creme:

  • 44 ml Orangenblütenwasser
  • 2 ml Calcium fluoratum D12 Tropfen (Mineralsalz für äußere Hautschichten und Elastizität)
  • 2 ml Silicea D12 Tropfen (gegen Erschlaffung des Bindegewebes oder Akne)
  • 2 ml Natrium chloratum D6 Tropfen (bei trockener Haut)
  • 2 g Bienenwachs hell
  • 10 g Lamecreme
  • 10 ml Arganöl
  • 20 ml Jojobaöl
  • 10 Tropfen äth. Orangenöl bio (z. B. von Primavera)
  • 3 Tropfen ätherisches Bio-Zimtrindenöl 10 % (z. B. von Neumond)
Schüßler-Salze: Die Mineralien können vielseitig verwendet werden.
Schüßler-Salze: Die Mineralien können vielseitig verwendet werden. (Quelle: S847/Getty Images)

Zubereitung:

  1. Zunächst sollten Sie alle Zutaten abwiegen und bereitstellen.
  2. Bereiten Sie ein Wasserbad vor.
  3. Als Nächstes geben Sie alle öligen Bestandteile zusammen mit dem Wachs und der Lamecreme in ein Glas.
  4. In ein anderes Glas kommen alle wässrigen Bestandteile, also das Orangenblütenwasser und die Schüßler-Salze.
  5. Im Anschluss daran stellen Sie beide Gläser in das Wasserbad, das Sie bereits vorbereitet haben.
  6. Wenn alles etwa eine Temperatur von 65 Grad Celsius erreicht hat und geschmolzen ist, können Sie langsam die Flüssigkeiten zu dem Öl geben.
  7. Der Alkohol in den Schüßler-Tropfen verflüchtigt sich teilweise durch das Erhitzen. Ein wenig Restalkohol in der Creme schadet nicht. Er bildet hier ein natürliches Konservierungsmittel.
  8. Nehmen Sie sich die Zeit, so lange zu rühren, bis die Creme völlig abgekühlt ist.
  9. Zum Schluss geben Sie die ätherischen Öle hinzu, bevor Sie die Creme in saubere Döschen abfüllen.

Rezept: Gesichtscreme mit Sheabutter

Ein weiteres Rezept ohne Schüßler-Salze, dafür jedoch mit Sheabutter, Kokos- und Olivenöl sorgt ebenfalls für eine einfache Gesichtscreme.

Zutaten:

  • 4 EL rohe Sheabutter
  • 2 TL Kokosöl
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 EL Aloe Vera Gel
  • 10 Tropfen Geranienöl
  • 5 Tropfen Lavendelöl
  • 5 Tropfen Teebaumöl

Zubereitung:

  1. Stellen Sie alle Zutaten abgewogen bereit und bereiten Sie ein Wasserbad vor.
  2. Schmelzen Sie dann die Shea Butter sowie das Kokosöl in einer Schüssel im Wasserbad.
  3. Lassen Sie diese Mischung ein wenig abkühlen und stellen Sie sie dann in den Kühlschrank, bis sie sich wieder verfestigt hat. Dabei sollte sie jedoch nicht zu fest werden, damit sie noch aufgeschlagen werden kann.
  4. Schlagen Sie das Gemisch schließlich so lange mit einem Schneebesen oder dem Mixer auf, bis sich eine weiße, klumpenfreie Masse bildet.
  5. Dann können Sie das Olivenöl ergänzen.
  6. Nun können Sie auch das Aloe Vera Gel hinzufügen und alles vermischen, bis es sich vollständig miteinander verbunden hat.
  7. Zum Schluss können Sie die ätherischen Öle ergänzen.
  8. Die fertige Creme können Sie schließlich in ein Weckglas umfüllen.
Shea-Nüsse: Die Butter aus den Nüssen ist eine beliebte Zutat für Kosmetika.
Sheanüsse: Die Butter aus den Nüssen ist eine beliebte Zutat für Kosmetika. (Quelle: luisapuccini/Getty Images)

Rezept: Anti-Aging-Gesichtscreme

Auch, wenn Ihre Haut nicht nur Feuchtigkeit benötigt, sondern sich bereits erste Fältchen zeigen, kann eine selbstgemachte Creme helfen. Dafür hat das "Naturapotheke Magazin" eine Anti-Aging-Creme entwickelt, die abschwellend und regenerierend wirken soll. Hinzu kommt noch ätherisches Öl zur Hautstraffung. Diese Creme ist etwa drei Monate haltbar.

Zutaten für etwa 100 Milliliter Creme:

  • 10 ml Arganöl
  • 10 ml Wildrosenöl
  • 10 ml Jojobaöl
  • 8 g Sheabutter
  • 10 g Lamecreme
  • 2 g Bienenwachs hell
  • 55 ml Immortellenwasser
  • 3 g Glycerin(optional)
  • 5 Tropfen ätherisches Sandelholzöl
  • 10 Tropfen ätherisches Rosengeranienöl
  • 4 Tropfen Cosgard

Zubereitung:

  1. Stellen Sie zunächst alle Zutaten abgewogen bereit.
  2. Bereiten Sie ein Wasserbad vor.
  3. Für dieses Creme-Rezept benötigen Sie wieder Fettphase und Wasserphase. Für die Fettphase geben Sie alle fetten Öle in ein Glas: die Sheabutter, die Lamecreme-Pellets und das Bienenwachs.
  4. In die Wasserphase kommen das Immortellenwasser und das Glycerin.
  5. Beide Gläser erwärmen Sie nun im Wasserbad und rühren um, bis alles geschmolzen ist.
  6. Das Bienenwachs schmilzt zuletzt bei etwa 65 Grad Celsius.
  7. Dann nehmen Sie die Gläser aus dem Topf und, während Sie mit dem Stabmixer rühren, tropfen Sie langsam die Wasserphase in die Fettphase – nicht umgekehrt.
  8. Rühren Sie dann noch etwa zwei bis drei Minuten mit dem Stabmixer weiter.
  9. Jetzt mit dem Glasstab rühren, bis die Creme Raumtemperatur hat und sich fette und wässrige Anteile vollständig zu einer homogenen Masse verbunden haben.
  10. Zuletzt können Sie Konservierungsmittel und ätherische Öle hinzufügen und die Creme in einen Tiegel abfüllen.

Ist selbstgemachte Gesichtscreme wirklich günstiger?

Diese Frage lässt sich nicht so einfach und vor allem nicht eindeutig beantworten. Denn Gesichtscreme aus der Drogerie oder dem Reformhaus oder auch aus der Apotheke gibt es zu ganz unterschiedlichen Preisen. Günstige Cremes gibt es schon für zwei bis fünf Euro, je nach Marke und Creme kann es aber deutlich teurer werden. Preise zwischen 15 und 40 Euro je 50 Milliliter Tiegel sind die Norm und auch deutlich teurere Cremes sind nicht selten.

Auch bei den selbstgemachten Cremes kommt es ganz auf das Rezept an und darauf, wie gut Sie bereits mit einigen Zutaten ausgestattet sind: Ätherische Öle müssen beispielsweise nicht jedes Mal neu angeschafft werden, es gibt Sets für rund 15 Euro, die Sie immer wieder für Kosmetika verwenden können. Ein Kilogramm Sheabutter gibt es für rund 15 bis 20 Euro. Kokosöl kostet ebenfalls etwa 10 bis 15 Euro je Kilogramm. Auch, wenn diese Einzelpreise zunächst hoch erscheinen, sollten Sie bedenken, dass Sie aus den Zutaten deutlich mehr Creme herstellen können, als Sie in einer kleinen Packung in der Drogerie kaufen.

Letztlich sollten Sie für sich im Einzelfall ausrechnen, wie viel Geld Sie für eine Tages- oder Nachtcreme regelmäßig ausgeben und welches Rezept Sie bevorzugen, um herauszufinden, welche Variante für Sie günstiger ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • test.de: "Creme aus eigener Küche"
  • naturapotheke-magazin.de: "Gesichtscreme mit Schüßler-Salzen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Inflation
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website