Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Hoteltipps >

Tipps: So bekommen Sie im Hotel Ihr Wunschzimmer

Verschiedene Tipps  

So bekommen Sie im Hotel Ihr Wunschzimmer

17.02.2020, 11:37 Uhr | sah, t-online.de, dpa

Tipps: So bekommen Sie im Hotel Ihr Wunschzimmer. Hotelzimmer: Manche Veranstalter bieten ihren Gästen bevorzugte Zimmerlagen direkt am Strand. (Quelle: Getty Images/winnond)

Hotelzimmer: Manche Veranstalter bieten ihren Gästen bevorzugte Zimmerlagen direkt am Strand. (Quelle: winnond/Getty Images)

Endlich Urlaub! Aber was ist, wenn das Hotelzimmer direkt neben dem Aufzug oder am Ende eines schier endlosen Ganges liegt? Entsprechen Zimmer oder Suite nicht den Erwartungen, beginnt der Urlaub enttäuschend. Das Risiko kann verringert werden.

Es gibt viele Gründe, warum ein Zimmer der gebuchten Kategorie einer Reise nicht passt. Was dann? 

Rezeptionisten können neues Zimmer zuteilen

Wenn das Zimmer den Vorstellungen nicht entspricht, können die Rezeptionisten vor Ort möglicherweise ein anderes Zimmer zuteilen. Ist das Hotel aber gut gebucht, stehen die Chancen schlecht. Ein Anspruch auf ein neues Zimmer besteht nicht. Und Geld zurück gibt es auch nicht. Denn bucht man eine Pauschalreise, hat man Anspruch auf die gebuchte Zimmerkategorie, aber nicht auf ein bestimmtes Zimmer.

Eine andere Sache ist es, wenn bei dem Zimmer allgemeine Mängel festgestellt werden. Dann greift die Gewährleistung, und gegebenenfalls bestehen entsprechende Minderungsansprüche.

Wunschzimmer pro Nacht bezahlen

Tui bietet für einige Hotels einen Wunschzimmer-Service an – das kostet ab fünf Euro pro Zimmer und Nacht. So schlägt das Wunschzimmer bei einem dreiwöchigen Urlaub dann mit bis zu 105 Euro zusätzlich zu Buche. Die Gäste filtern sechs Tage nach der Buchung auf dem Lageplan auf der Website ihr Lieblingszimmer der gebuchten Kategorie heraus.

Andere Veranstalter sichern sich dagegen Zimmer in Toplagen exklusiv auf dem deutschen Markt. Gäste, die etwa "Beachfront Meerblick Deluxe" buchen, finden ihr Zimmer dann auch in der ersten Reihe am Strand. Solche bevorzugten Zimmerlagen sind allerdings teurer als normale Meerblickzimmer.

Zimmerwünsche ohne Zusatzkosten angeben

Das Bedürfnis, vorher genau zu bestimmen, wo man sein Haupt im Urlaub betten will, kennen auch andere Veranstalter. Bei vielen werden Wünsche nach einer speziellen Lage wie ein Zimmer im Hauptgebäude oder nah am Pool entweder 

  • in der Buchung hinterlegt,
  • im Reisebüro angegeben oder
  • online am Ende des Buchungsvorganges in ein freies Feld eingetragen.

Das kann beispielsweise bei der Buchung mit FTI oder DER Touristik möglich sein. Sofern es geht, werden solche Wünsche meist ohne Zusatzkosten berücksichtigt. Für die Erfüllung der Anliegen gibt es aber weder eine Garantie noch eine Rückmeldung in den meisten Fällen. Das ist dann abhängig von der Verfügbarkeit im Hotel.

Der richtige Ton erhöht die Chancen

Natürlich kann sich der Gast jedes Veranstalters eine Woche bis einen Tag vor Abflug bei der Rezeption des Hotels telefonisch oder per Mail erkundigen, ob die Reservierung entsprechend eingegangen ist und ob das Lieblingszimmer frei ist.

Wer dasselbe Zimmer wie im letzten Jahr haben will, wird sicher ebenso ein offenes Ohr finden wie Gäste, die das Hotel das erste Mal buchen und einen speziellen Anlass wie Hochzeitsreise oder Geburtstag haben. Hier gilt wie beim Wunsch nach Zimmerwechsel: Der Ton macht die Musik. Wer freundlich nachfragt, hat meist bessere Chancen, dass sein Wunsch erfüllt wird.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal