HomeLebenReisenKreuzfahrten

Gibt es auf Kreuzfahrtschiffen Gefangenenzellen?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPro-Putin-Protest bei Baerbock-AuftrittSymbolbild für einen TextPolen formalisiert ReparationsanspruchSymbolbild für einen TextBurger King verliert GütesiegelSymbolbild für ein VideoHier explodieren 1,6 Tonnen SprengstoffSymbolbild für einen TextZDF-Star wieder mit Ex-Freundin liiertSymbolbild für einen TextTirol: Deutscher hortet Schädel und WaffenSymbolbild für einen TextSo löschen Sie Programme bei WindowsSymbolbild für einen TextHaaland knackt nächsten RekordSymbolbild für einen TextAndie MacDowell zeigt ihre grauen HaareSymbolbild für einen TextMann bei Streit getötet – Zeugen gesuchtSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry wollen ausziehen

Gibt es auf Kreuzfahrtschiffen Gefangenenzellen?

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 24.06.2018Lesedauer: 1 Min.
Gibt es Seeblick auch für Kriminelle an Bord?
Gibt es Seeblick auch für Kriminelle an Bord? (Quelle: kviktor01/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"An Bord mancher Schiffe gibt es tatsächlich Arresträume", erklärt Helge Grammerstorf vom Kreuzfahrtverband Clia Deutschland. Dies betrifft jedoch eher Fährschiffe. "Auf einem Kreuzfahrtschiff kann bei Bedarf eine Kabine für diesen Zweck verwendet werden." Das ist zum Beispiel bei der Reederei Tui Cruises der Fall.

Ob und wann ein mutmaßlicher Täter festgesetzt wird, entscheide im Einzelfall der Kapitän, sagt Grammerstorf. "Zusätzlich gibt es auch speziell ausgebildetes Sicherheitspersonal auf den Schiffen."

Sicherheitschefs an Bord haben meist eine polizeiliche Ausbildung

Eine Sprecherin von Tui Cruises sagt dazu: "An Bord der Mein-Schiff-Flotte haben wir eine Security-Abteilung, die als Sicherheitsdienst an Bord arbeitet." Geleitet wird sie von einem Chief Security Officer, der meist eine militärische oder polizeiliche Ausbildung hat und über ermittlungstaktische Grundlagen verfügt.

Die Reederei Aida Cruises hat ein "erfahrenes und gut ausgebildetes internationales Team von Sicherheitskräften" an Bord, das jederzeit die erforderlichen Maßnahmen zum Schutz von Gästen, Crew und Schiff ergreifen könne, so eine Sprecherin.

Ist die Person an Bord festgesetzt worden, wird sie in der Regel im nächsten Hafen den örtlichen Behörden oder der Polizei übergeben. Für diese Abläufe sind zum Beispiel bei Tui Cruises flottenweit festgelegte Prozesse und Prozeduren festgeschrieben, heißt es.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
KreuzfahrtschiffTUI Cruises
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website