Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Flugreisen >

Lufthansa ändert Boardingsystem für Fluggäste

Komplett andere Reihenfolge  

Lufthansa ändert Boardingsystem für Fluggäste

19.07.2019, 10:13 Uhr | dpa-tmn

Lufthansa ändert Boardingsystem für Fluggäste. Passagiere steigen in Lufthansa-Maschine ein: Um das Boarding zu beschleunigen, ergreift die Fluggesellschaft Maßnahmen. (Quelle: Getty Images/pixzzle)

Passagiere steigen in Lufthansa-Maschine ein: Um das Boarding zu beschleunigen, ergreift die Fluggesellschaft Maßnahmen. (Quelle: pixzzle/Getty Images)

Lufthansa will Zeit sparen: Die Airline ändert ihren Boardingablauf und testet dafür das sogenannte WILMA-Verfahren. Wer darf künftig zuerst einsteigen?

Lufthansa stellt das Boarding um: Künftig sollen zuerst Fluggäste mit Fensterplatz einsteigen, dann Passagiere mit Mittelsitz und schließlich jene mit Gangplatz. Das teilt die Fluggesellschaft mit. Das sogenannte WILMA-Verfahren habe sich als beste Methode für ein schnelleres Einsteigen herausgestellt. Zuvor hatte das Luftfahrtportal "AeroTELEGRAPH" darüber berichtet.

Die Boardingtechnik "WILMA" (Window, Middle und Aisle) bezeichnet die Reihenfolge, in der die Passagiere das Flugzeug betreten sollen. 

Einstieg der Passagiere: erst Fenster, dann Mitte und Gang

Weiterhin dürfen zuerst Statuskunden, Familien mit kleinen Kindern und Reisende mit Mobilitätseinschränkungen an Bord gehen. Danach folgen Fenster, Mitte und Gang in dieser Reihenfolge. Paare, Familien und Gruppen dürfen weiterhin zusammen an Bord gehen.

Zunächst hat Lufthansa im April in Frankfurt einen Test unternommen. Nun bereitet die Airline die Umsetzung auf der Kurz- und Mittelstrecke zum 1. November vor. Zuvor seien noch weitere Praxistests geplant, so Lufthansa. Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Regelung auch auf Langstrecken eingeführt werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal