Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Corona: Lockerung der Kontaktsperren? Von dieser Zahl hängt es ab

Lockerung der Kontaktsperren?  

Animation zeigt: Warum die Verdopplungsrate so wichtig ist – und was das Problem ist

Von Saskia Leidinger, Axel Krüger

09.04.2020, 17:39 Uhr
Lockerung der Kontaktsperre? Warum die Verdopplungsrate entscheidend ist

Für die politischen Entscheidungen der Bundesregierung beim Coronavirus sind derzeit die sogenannten Verdopplungsraten von hoher Bedeutung. Doch was hat es damit eigentlich auf sich? (Quelle: t-online.de)

Lockerung der Kontaktsperre? Diese Animation zeigt, welcher Wert dafür mit entscheidend ist – auch für die Politik. (Quelle: t-online.de)


Keine Sportveranstaltungen, keine Familienfeiern, kein normales Leben mehr – viele Menschen sehnen sich nach einem Ende des Kontaktverbots. Wann der beste Zeitpunkt ist, hängt auch von einer bestimmten Zahl ab.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte in ihrem Podcast vergangene Woche davon gesprochen, dass erst bei einer so genannten Verdopplungsrate von zehn über Lockerungen des Kontaktverbots nachgedacht werden könne. Mittlerweile wurde dieser Wert erhöht – auf 14. 

Doch ob es dann tatsächlich zu Lockerungen kommt, ist fraglich, denn laut dem Präsidenten des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, gehören auch andere Kriterien wie die Kapazitäten des Gesundheitssystems mit dazu.

Auch verbreitet sich das Coronavirus in einigen Regionen in Deutschland immer noch schnell, wie eine Auswertung der Landkreise zeigt. Mehr dazu lesen Sie hier. Und noch ein Problem offenbart sich mit der Verdopplungsrate. Die Zahl hängt stark davon ab, wie viele Menschen getestet werden und kann somit nicht die Realität abbilden. 

Was die Verdopplungsrate genau ist, wie hoch diese derzeit in Deutschland ist, warum sie von so hoher Bedeutung ist und wieso die Verdopplungsrate trotz eines Problems ein gutes Instrument für die Entscheidung über Lockerungen sein kann, sehen Sie oben im Video – oder hier.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Risklayer
  • Datawrapper
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal