Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Coronavirus: Leiche von 42-Jährigem in Quarantäne-Haus entdeckt

Corona nicht die Ursache  

Leiche von 42-Jährigem in Quarantäne-Haus entdeckt

22.06.2020, 14:50 Uhr | dpa

Coronavirus: Leiche von 42-Jährigem in Quarantäne-Haus entdeckt. Das Iduna-Zentrum in Göttingen: Im Mai war es in dem Hochhaus zu einem Corona-Ausbruch gekommen. (Quelle: dpa/Swen Pförtner)

Das Iduna-Zentrum in Göttingen: Im Mai war es in dem Hochhaus zu einem Corona-Ausbruch gekommen. (Quelle: Swen Pförtner/dpa)

Seit dem Wochenende steht ein Wohnkomplex in Göttingen unter Quarantäne. Schon vorher waren die Wohnungen überfüllt, die Verhältnisse prekär. Nun ist die Lage noch angespannter. Ein Mann starb. 

In dem unter Quarantäne stehenden Göttinger Wohnkomplex ist am Wochenende ein 42 Jahre alter Bewohner gestorben. Wiederbelebungsversuche des Rettungsdienstes seien in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag vergeblich gewesen, teilte die Stadt am Montag mit. Wie ein Sprecher sagte, stand der Tod des vorerkrankten Mannes in keinerlei Zusammenhang zum aktuellen Infektionsgeschehen. Die Test-Aktion auf das Coronavirus sei bei dem Bewohner negativ ausgefallen.

Die Polizei schließt nach Angaben einer Sprecherin ein Fremdverschulden aus. Eine Begleitperson des 42-Jährigen wurde in einer städtischen Wohnung untergebracht, hieß es von der Stadt. In der Mitteilung schließt der Sprecher auch einen Zusammenhang zu Tumulten am Samstagnachmittag im Innenhof des Komplexes aus.

Seit Donnerstag dürfen die rund 700 Bewohner die Gebäude nicht mehr verlassen. Zuvor waren rund 120 von ihnen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Angaben der Stadt leben die Menschen unter prekären Verhältnissen, die Wohnungen sind nur 19 bis 39 Quadratmeter groß – teils sind hier Familien mit vier Kindern untergebracht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: